Vertauschte Rollen: Dieses Mal wurden der Presse die Fragen gestellt

DMJ-Juniorteam bildet sich in Onlinemeeting im Bereich Öffentlichkeitsarbeit weiter

Die sozialen Medien sind für junge Menschen oft ein „Selbstläufer“, anders sieht es da häufig bei Texten für die Presse aus. Die Öffentlichkeitsarbeit ist seit Jahren im Juniorteam ein beliebtes Thema. Für viele junge Engagierte ist auch das Amt des*der Pressesprecher*in oder Pressewart*in das erste, welches sie im Verein oder Verband bekleiden. Daher ist es nur logisch, dass sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des DMJ-Juniorteams im Bereich Berichte und Pressetexte weiterbilden.

Im ersten Onlinemeeting des Juniorteams 2024 stand neben einem Überblick über das kommende Jahr eben dieses Thema auf der Agenda. Dazu war Frank Lütt von den Cuxhavener Nachrichten eingeladen. Frank ist in der Redaktionsleitung tätig und hat vorher über ein Jahrzehnt als Sportredakteur für das Blatt geschrieben. Durch diese Tätigkeit ist ihm der Minigolfsport nicht fremd und er hat schon öfters über den lokalen Verein „MC Möve“ berichtet.

„Beim Onlinelehrgang konnte man sowohl neue Methoden erlernen als auch in großer Runde interessante Fragen und Anmerkungen diskutieren”, so Teilnehmer Jonas Rabe. Nachdem die jungen Engagierten einen kleinen Überblick über die Grundlagen der Pressetexte und Tipps zum Umgang mit Lokalzeitungsredaktionen erhalten haben, durften sie anschließend Fragen stellen und gemeinsam diskutieren. Redakteur Frank stand den wissbegierigen Juniorteamer*innen Rede und Antwort und auch Jugendsekretär Tobias und Referentin für Engagementförderung Lena nutzen die Gelegenheit, um ihr Wissen zu erweitern.

 
Foto: Schattke

Aber auch der erfahrene Sportjournalist konnte etwas von den jungen Engagierten lernen. Er war sehr begeistert von den Pride-Ständen der DMV-Gleichstellungsbeauftragten Lea Reitemeier bei diversen Turnieren im vergangenen Jahr. Ganz der neugierige Pressemann, fragte Frank Lea direkt über Einzelheiten ihrer Aktion aus. Er bezeichnete den Pride-Stand und das damit verbundene Engagement als tolles Alleinstellungsmerkmal des Minigolfsports und der Turniere.

Juniorteamerin und DMJ-Funktionärin Valerie Wilhelms hat für sich selbst mitgenommen, wie wichtig gute Überschriften und Einleitungen sind, damit der Text das Interesse der Leser*innen weckt. Lea war erstaunt, wie wichtig der direkte Draht zur lokalen Redaktion ist. „Kontakte zur Presse werden am besten persönlich geknüpft, also einfach mal zum Hörer greifen", fasst die DMV-Gleichstellungsbeauftragte zusammen. Teilnehmer Jonas zeigt sich nach der Schulung höchst motiviert. “Damit unser aller Lieblingssport Minigolf auch weiterhin populär und vielfältig der Öffentlichkeit präsentiert werden kann, erfordert es eine gute, sachliche und spannende Berichterstattung“, so der junge Kaderspieler. Für ihn ist klar, dass er zukünftig sein erlangtes Wissen für Pressetexte nutzen möchte. 


Lena Lütt
DMJ Referentin für Engagementförderung

» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz