11. JT-Seminar: Klappe, die Letzte! Das Juniorteam zu Gast in Duisburg

Vom 2. bis 4.11.2018 fand in der Duisburger Sportschule Wedau das letzte Juniorteam-Seminar des Jahres statt. Mit dabei waren Katharina Fischer, Michaela Krane, Lea Reitemeier, Jan Becker, Lars Becker, Tobias Hensel, Maximilian Schmidt, Manuel Szablikowski, sowie Tobias Heintze und Michael Töpelt.

Die Anreise fand am Freitagabend statt, wo nach der Seminareröffnung und dem gemeinsamen Abendessen bei der anschließenden Würfelrunde im „Sportlertreff“ das Team-Building im Vordergrund stand.

Am Samstagmorgen ging es nach dem Frühstück dann auch inhaltlich los. Als erstes begutachteten wir die Vorab-Fassung des Imagefilms, an dessen Planung das Juniorteam im ersten Seminar des Jahres maßgeblich beteiligt war. Wir hatten die Ehre, unsere Vorschläge und Wünsche den letzten Feinschliff betreffend einzubringen, sodass der Film demnächst veröffentlicht werden kann.



Anschließend widmeten wir uns der Gestaltung von zwei Plakaten für das große Zi:EL+ Abschlussevent eine Woche später in Frankfurt. Das mehrjährige Förderprojekt des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, durch das auch das DMJ-Juniorteam gefördert wird, läuft zum Jahresende aus, weshalb alle teilnehmenden Verbände und Organisationen zu einer Vorstellung ihrer geförderten Projekte und einem großen Austausch eingeladen waren.

Die Erstellung der Poster brachte viele Erinnerung an vergangene erfolgreiche Seminare hervor, wie zum Beispiel die beiden Straßenumfragen in Frankfurt, die Erstellung der Hallenbahnen in Kamen oder der Messestand auf der BaSpo in Dortmund. Am Ende sind zwei sehr schöne mit viel Inhalt und Leben gefüllte Poster entstanden, welche auch den inklusiven Charakter unserer Maßnahmen und Projekte sehr gut unterstrichen.

Danach wurde es dann beim gemeinsamen Kartfahren am Samstagnachmittag wieder filmreif. Es gab etliche spektakuläre Überholmanöver und einige nicht minder spektakuläre Crashs, deren Leidtragender gefühlt immer Max war, der am Ende auf Platz Vier landete. Das Podium bildeten nach einem harten, aber fairen Rennen Tobias Hensel (1.), Manuel Szablikowski (2.) und Tobias Heintze (3.).



Am Sonntagvormittag folgte abschließend ein Seminarteil zum Thema Engagement-Förderung. Dabei sollten in einem ersten Schritt Hemmnisse bei der Einbindung von jungen Engagierten in ehrenamtliche Strukturen identifiziert werden. Im zweiten Schritt ging es dann darum, mögliche Lösungsansätze zum Abbau dieser Hemmnisse zu finden. Nach der Evaluation und dem gemeinsamen Mittagessen endete das letzte Seminar des Jahres 2018 und wir machten uns alle auf den Heimweg.

Da uns besonders durch das Erstellen der Poster nochmals alle Treffen und Projekte der vergangenen vier Jahre in Erinnerung gerufen wurden, möchte ich mich an dieser Stelle stellvertretend für das gesamte Juniorteam bei Tobias Heintze für die tolle Arbeit mit und für uns bedanken. Ohne ihn hätten wir die vielen Projekte und Maßnahmen der letzten Jahre nicht durchführen können und auch der Spaß kam mit ihm nie zu kurz!

Wir hoffen auf noch viele weitere tolle, spannende, lehrreiche und erfüllende Seminare von und mit dem gesamten Juniorteam in den nächsten Jahren!

Jan Becker
DMJ-Juniorteam


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz