U23-Challenge 2020 in Porto: Vorbericht

UPDATE 11.03.: Absage des Wettkampfs

Gestern Abend musste die U23-Challenge in Porto abgesagt werden. Die Stadtverwaltung hat verfügt, dass sämtliche Sportanlagen in der Stadt aufgrund der Coronavirus-Gefahr geschlossen werden. Zunächst erschien ein Wechsel auf die Anlage in Murtosa möglich, aber auch dort haben die Behörden schlussendlich kein grünes Licht gegeben. Zum Glück hatten unsere Sportlerinnen und Sportler die Reise noch nicht angetreten. Ein Alternativtermin ist nicht vorgesehen.





Bereits zum zweiten Mal findet die U23-Challenge in Porto statt. Auf der malerisch am Meer gelegenen Miniaturgolfanlage spielen am 14. und 15. März zwei deutsche U23-Teams um den Sieg. Der U23-Ländervergleichskampf ist bereits seit Jahren ein gerne genutztes Turnier um unsere Nachwuchsspieler aus dem Jugendkader in Bundeskader der Allgemeinen Klasse zu integrieren.


M. Jurgeleit, M.-D. Klemm, J. Lieber, C. Zielaff

Wir werden mit zwei Mannschaften a vier Spieler (je drei männliche und 1 ein weibliches Teammitglied) bei dieser Maßnahme vertreten sein. Aufgrund der großen Turnierkonkurrenz, es gibt u.a. noch einen U23/Jugend-Nationencup im Mai, gibt es in diesem Jahr leider nur drei weitere Teams des Veranstalters und eine Mannschaft aus Finnland. Trotz des Fehlens von Seriensieger Schweden wird es kein leichtes Unterfangen werden, auf der anspruchsvollen Anlage in Porto zu gewinnen. Die heimstarken Portugiesen haben vor vier Jahren das Halbfinale nur wenige Schläge verpasst und zudem einen der besten Einzelspieler des Turniers in ihren Reihen gehabt.


S. Weiß, S. Blümer, S. Krauss

Unsere jungen Spieler haben in Porto die Möglichkeit, Ihr Leistungsvermögen auf internationaler Ebene unter Beweis zu stellen. Mit Marc-Dominik Klemm, Johannes Lieber und Christian Zielaff sind erfahrene U23-Akteuere dabei. Mit Melanie Jurgeleit, Selina Krauss, Severin Blümer, Jan van Vught und Steven Weiß aber auch sehr junge Kaderathleten, die sich für weitere Einsätze empfehlen wollen. Ziel ist es, wichtige Erkenntnisse zu sammeln und das Minigolfjahr 2020 möglichst positiv und mit einem Sieg bei der U23-Challenge zu starten.

Torsten Schück
DMV-Fachtrainer


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz