Berichterstattung WM 2019 in Zhouzhuang (China)

27.10.2019, 09:05 Uhr: Vanessa Peuker Vizeweltmeisterin im Matchplay!

Ein spannendes Finale endete für Vanessa Peuker mit einem erneuten Stechen. An Bahn 2 verlor sie die Goldmedaille an Anna Bandera, nachdem sie zuvor bereits an Bahn 18 den Matchball auf ihrer Seite hatte. Sie krönt mit Silber jedoch eine starke Leistung, die sie hier in den Tagen von China gezeigt hat und kann sich über die Silbermedaille sicherlich freuen.



Stefanie Blendermann holt nach den 3 WM-Titeln der letzten Tage erneut eine Medaille, schlägt in kleinen Finale Karin Heschl aus Österreich und ergänzt ihre Sammlung um Bronze!

Im Herrenfinale schlägt Beat Wartenweiler (Schweiz) den 5. schwedischen Gegner in Folge und holt damit den WM-Titel gegen den Alexander Dahlstedt. Reto Sommer, ebenfalls Schweiz, sichert sich gegen Patrik Jönsson (ebenfalls Schweden) die Bronzemedaille.

Mit 3x Gold, 3x Silber und 2 x Bronze steht das deutsche Team auch dieses Jahr wieder an der Spitze des Medaillenspiegels.





27.10.2019, 7:10 Uhr: Herrenfinale steht fest!

Der Schweizer Beat Wartenweiler wird zum Schwedenschreck und siegt mit 5:3 gegen Patrik Jönsson. Schwede Nr. 5 wartet für ihn im Finale. Alexander Dahlstedt konnte Beats Landsmann Reto Sommer bezwingen.





27.10.2019, 6:45 Uhr: Vanessa Peuker erreicht Matchplay-Finale!

Mit 5:3 gewinnt Vanessa Peuker das Halbfinal-Match gegen Steffi Blendermann und hat damit "endlich" eine weitere Medaille sicher, nachdem Sie im Strokeplay- und im Mixed-Wettbewerb jeweils im Stechen um Bronze auf Platz 4 lag. Steffi Blendermann spielt im kleinen Finale um Bronze und kann damit ihren 3 Goldmedaillen noch eine weitere hinzufügen.

Vanessa spielt das Finale gegen die Italienerin Anna Bandera. Steffi muss gegen die Österreichering Karin Heschl ran.

 




27.10.2019, 6:30 Uhr: Matchplay-Finale ab 7.30 Uhr auf Sportdeutschland.TV

Ab 7:30 Uhr sind wir wieder live auf Sendung, um die Finals um die Matchplay-Titel der diesjährigen WM mitzuverfolgen. Das Finale der Damen wir dabei auf jeden Fall mit deutscher Beteiligung stattfinden, denn im Halbfinale spielen Stefanie Blendermann und Vanessa Peuker gegeneinander um den Einzug um das Goldmedaillen-Match.

Bei den Herren sind leider alle deutschen Starter bereits ausgeschieden. Dennis Kapke ist aus persönlichen Gründen bereits auf dem Heimflug, wodurch der Strokeplay-Weltmeister Carl-Johan Ryner ein Freilos hatte. Die lange Pause scheint ihm nicht gut getan zu haben, denn der SChwede wurde durch den Schweizer Beat Wartenweiler überrascht, der sich als Schwedenspezialist erweist und nacheinander Andreas Cederholm, CJ Ryner und Ulf Kristiansson aus dem Wettbewerb schickte. Seine Halbfinalaufgabe ist nun mit Patrik Jönsson ein weiterer Schwede und auch im Finale könnte mit Alexander Dahlstedt ein Schwede warten, sollte dieser sein Match gegen Reto Sommer gewinnen. Bester Deutscher war heute Sebastian Heine, der es bis in Viertelfinale schaffte und dort gegen Jönsson 3:5 unterlegen war.





26.10.2019, 13:00 Uhr: ACHTUNG! Änderung der Live-Streaming-Zeit für den Matchplay-Wettbewerb!

Der Livestream des morgigen Matchplay-Wettbewerbs auf Sportdeutschland.TV beginnt mit der Übertragung der Finalentscheidungen um 7:30 Uhr. Die Halbfinals werden durch den Ausrichter nicht gestreamt, dafür kann auf dem WMF YouTube-Channel um 4:00 Uhr nachts das Viertelfinale verfolgt werden.




26.10.2019, 10:05 Uhr: Gold für Stefanie Blendermann und Dennis Kapke!



Mit einer starken Finalrunde (24 Filz, 25 Beton) sichern sich Stefanie Blendermann und Dennis Kapke die Goldmedaille im Mixed Pair-Wettbewerb. Vanessa Peuker und Sebastian Heine spielten ebenfalls eine starke Finalrunde, mussten sich aber im Stechen um Bronze gegen die Österreicher Karin Heschl und Manfred Lindmayer geschlagen geben. Silber holen die Tschechen Alena Delezelova und Marian Strasko.
Ein interessanter neuer Wettkampf geht mit dieser Entscheidung zu Ende. Das Re-Live kann im Kürze auf Sportdeutschland.TV abgerufen werden.

Morgen folgt noch der Matchplay-Wettbewerb am Finaltag dieser Weltmeisterschaften. Wir sind dann ab 5:55 Uhr wieder live dabei!




26.10.2019, 6:30 Uhr - M
ixed-Pair Finale ab 6.55 Uhr!
 
Melanie Hammerschmidt und Marcel Noack (55 Schläge) sind als Mixed-Team ebenso für das Finale der besten 12 Teams qualifiziert wie Stefanie Blendermann/Dennis Kapke (54), Jasmin Ehm/Oleg Klassen (54) und Vanessa Peuker/Sebastian Heine (56).
Im FInale gilt es, ein paar Schläge auf die Führenden Teams aufzuholen. Vor allem das Team Heschl/Lindmayer aus Österreich hat sich mit seinen 49 Schlägen eine gute Ausgangsposition erspielt.

Ab 6:55 sind wir auf Sportdeutschland.TV mit Livebildern unter folgendem Link dabei: aus China dabei:
https://sportdeutschland.tv/minigolf-world-championships-2019-mixed-pairs-final-round-2

Ergebnisse können hier mitverfolgt werden:
http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2019-10-20_WC2019-Mixed/result.htm


25.10.2019, 11:55 Uhr - Strokeplay-Gold und Silber bei den Damen und Bronze bei den Herren

Bei den Einzelwettbewerben konnten sich die deutschen Damen ebenfalls durchsetzen. Auf Platz 1 schaffte es Stefanie Blendermann mit unglaublichen 216 Schlägen. Auf Platz 2 folgt Melanie Hammerschmidt. Die beiden deutschen Damen setzten sich vor Anna Bandera aus Italien, der mit Vanessa Peuker die 3. deutsche mit gleicher Schlagzahl folgt. Jasmin Ehm erreichte Platz 10.

Bei den Herren setzten sich die 2 Schweden Ryner und Persson auf Platz 1 und 2 vor die deutschen Spieler Lukas Neumann und Marcel Noack auf Platz 3 und 4. Etwas abgeschlagen auf Platz 7 und 17 Sascha Spreier und Oleg Klassen.

Morgen finden die Mixed Pair Wertungen statt: http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2019-10-20_WC2019-Mixed/result.htm

Nach dem Matchplay am Sonntag sind die Weltmeisterschaften in Zhouzhang beendet.




25.10.2019, 8 Uhr -
Gold für die deutschen Damen, Silber für die Herren

Die Damen haben es geschafft! Sie setzen sich souverän gegen die Schwedinnen durch (501 - 518) und verteidigen ihren Titel erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch an Steffi Blendermann, Vanessa Peuker, Melanie Hammerschmidt und Jasmin Ehm. Bronze geht an die Tschechische Republik (538).

Bei den Herren hat sich wie erwartet nicht mehr viel getan. Schweden (957) gewinnt und unser Team wird Vize (985) vor der Schweiz (1008). Klasse-Leistung!

Das Superfinale im Strokeplay-Einzel läuft bereits.




24.10.2019, 09:25 Uhr -
Deutsche Teams auf Gold- und Silberkurs

Nach der vierten Runde lagen die Herren nur 15 Schläge hinter Schweden zurück, mussten im finalen Filzdurchgang jedoch wieder Federn lassen. Dennis Kapke wurde nach der zweiten Bahn ausgewechselt und vor den abschließenden 18 Bahnen auf Beton ist die Differenz zu den Skandinaviern auf 25 Schläge angewachsen. Von hinten ist allerdings kein Angriff mehr zu erwarten, so dass der Vize-Titel für die Sieben so gut wie sicher ist.

Die Damen haben sich weiter abgesetzt und steuern zielsicher auf die Goldmedaille zu! Nur die Schwedinnen können mit 18 Schlägen mehr auf dem Konto noch halbwegs folgen.

Lukas Neumann liegt im Einzel auf dem zweiten Platz. Stefanie Blendermann führt gemeinsam mit Marielle Svensson.




13 Uhr -
Herren aktuell auf dem zweiten Rang

Die geplante Distanz konnte aufgrund schlechter werdender Lichtverhältnisse nicht ganz erreicht werden. Unser Team liegt mit einem Schnitt von 27,4 auf dem Silberrang. Nach dem Erstrunden-"Schock" konnten sie auf Beton drei Schläge gegenüber den Schweden gut machen (26,5) und schlagen sich in der aktuellen Filzrunde beachtlich. Dritter ist Österreich mit einem Schnitt von 28,4.

Herausragend war heute die Leistung von Lukas Neumann. Die Nummer zwei benötigte nur 73 Schläge und liegt damit an der Spitze der Einzelwertung.

11:15 Uhr
- Deutsche Damen an der Spitze!

Nach dem ersten Tag führt unser Team die Konkurrenz an. Mit 249 liegen die Damen sechs Schläge vor Schweden und elf vor Österreich. Morgen sind noch zwei Filz- und eine Betonrunde zu spielen.

In der Einzelwertung führt Steffi Blendermann mit beeindruckenden 77 Schlägen.

23.10.2019, 09:02 Uhr -
Schwedische Herren mit Weltklasse-Runde zum Auftakt! 150 Schläge benötigten die schwedischen Herren „nur“ für ihre Filz-Auftaktrunde und wiesen den Rest des Feldes zunächst in die Schranken. Somit beginnt nach der 171 der deutschen Herren bereits nach Runde 1 eine Aufholjagd. Die deutschen Damen liegen derweil mit den Österreicherinnen in einem Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze.

Mal schauen, wie die Ausgangssituation nach Tag 1 aussehen wird.

Viele weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite der WMF!

Hier der Link zu den Ergebnissen: http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2019-10-23_WC2019-Strokeplay/result.htm




Am Mittwoch, 23.10.2019, beginnen im chinesischen Zhouzhuang die Minigolf-Weltmeisterschaften 2019. Der Start wird nach unserer Zeit mitten in der Nacht erfolgen, die Entscheidungen an den Finaltagen werden ca. am späten Vormittag oder frühen Mittag fallen.

Damenteam: Melanie Hammerschmidt, Jasmin Ehm, Stefanie Blendermann, Vanessa Peuker


Herrenteam: Lukas Neumann, Sascha Spreier, Dennis Kapke, Sebastian Piekorz, Oleg Klassen, Marcel Noack, Sebastian Heine


Das deutsche Team ist gut vorbereitet für die Mission Titelverteidigung und top motiviert, die gesteckten Ziele zu erreichen.
Wer mitfiebern möchte, kann die Ergebnisse unter folgendem Link mitverfolgen: http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2019-10-23_WC2019-Strokeplay/result.htm

Wir steigen ab ca. 8:30 Uhr täglich an dieser Stelle in die Berichterstattung ein.


Programmhinweis: Sebastian Heine im ARD-Mittagsmagazin!

Morgen am 23.10.2019 wird die ARD im Mittagsmagazin anlässlich der WM in China einen kurzen Beitrag über unseren Nationalspieler Sebastian senden. Der Sportteil läuft in der Regel zwischen 13:40 und 14:00 Uhr!
 
» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz