Bericht Cobigolf-DM (15.-17.08.2019)

Tollen Sport gab es auf der Cobi-Anlage in Essen-Stoppenberg am vergangenen Wochenende zu sehen. Die besten Cobigolferinnen und Cobigolfer des Landes trafen sich, um ihre Besten in vier Mannschafts- und neun Einzelkategorien in der Heimstatt des BGC Assindia Essen auszuspielen.

Trotz einiger Wetterkapriolen am ersten Turniertag konnte über die volle Distanz gegangen werden. Die Team-Entscheidungen fielen am Samstagmorgen nach der neunten Runde. Der Sieg des CGC Rauschenberg in der Jugendkategorie war keine Überraschung, stellte der Club doch den einzigen Teilnehmer. Bei den Damen gab es drei Kandidaten, von denen am Ende der KSV Baltrum nicht nur die Nase vorne hatte. Bei den Herren gab es eine enge Entscheidung: Der BGV Bergisch-Land setzte sich aber schlussendlich gegen den 1. Essener CGC „Blau-Gold“ durch und auch der KSV Baltrum war als Drittplatzierter nicht weit entfernt. Die knappste Entscheidung allerdings war bei den Senioren-Teams zu bestaunen: Der MGC Sulzfeld lieferte sich mit den MGF Waldshut ein Duell über neun Durchgänge. Es gab zahlreiche Führungswechsel und am Ende siegte der MGC mit dem Minimalvorsprung von einem Schlag! Bronze ging an den BGSV Castrop.


Seniorinnen I: Stefanie Schnickmann, Nicole Warnecke, Jenifer Warnecke

Nach nur einem weiteren Durchgang fielen auch schon die Einzel-Entscheidungen. Hanna Schmidt (CGC Rauschenberg) musste als einzige Jugendliche die letzten 18 Bahnen nicht mal mehr in Angriff nehmen, um den Titel zu gewinnen. Bei den Schülern siegte Max Hartkorn (CGC Grötzingen) und bei den männlichen Jugendlichen Jan van Eickelen (BGV Bergisch Land) mit einem Schlag vor dem Rauschenberger Matti Linker.

Die Senioren-Nationalspielerin Nicole Warnecke (BGC Wolfburg) hatte wenig Mühe, die große Trophäe in ihrer Kategorie Seniorinnen 1 zu gewinnen. Bei den älteren Seniorinnen siegte Veronika Dietzel (MGC Felderbachtal).


Das Team des KSV Baltrum. In der Mitte: Markus Kuntermann

In der Kategorie Senioren männlich II heißt der Titelträger Jürgen Summ. Der Sulzfelder ließ seinen Gegnern keine Chance und stellte sogar den Bahnrekord von 20 Schlägen ein, den der Herren-DM Dustin Raffler (Essener CGC) am ersten Turniertag aufgestellt hatte. Das beste Ergebnis des Wettkampfs lieferte Markus Kuntermann (KSV Baltrum) in der jüngeren Seniorenkategorie mit einem Schnitt von 24,3 ab und bei den Damen triumphierte Stefanie Tomkowitz (KSV Baltrum).

Tobias Heintze
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz