EM 2018 in Predazzo Vorbericht: Alles im Plan

Bereits am Samstag war die Anreise ins malerische Fleimstal in der Region Trentino-Südtirol und das Team (Link zur Nominierung: https://www.minigolfsport.de/sportbetrieb.php?subpage=12&s=&details=1075&text=Meisterschaften) hat sich mittlerweile gut eingelebt. Die vier Tage seit Sonntag konnten voll zum Training genutzt werden, es gab bislang lediglich zwei kurze Regenunterbrechungen. Durch die Teilnahme an der Val di Fiemme Trophy im Mai - vier der sieben Herren des EM-Teams waren dort vor Ort - sind die beiden Anlagen bereits gut bekannt und das zielgerichtete Training der vergangenen Tage brachte weitere wertvolle Erkenntnisse. Der Trainingsstand ist recht weit und die Rundenergebnisse schon gut.



Sowohl das Herren- als auch das Damen-Team gehen als Titelverteidiger an den Start. Vor zwei Jahren in Vizela lagen zwei bzw. vier Schläge vor den Verfolgern und knapper soll es dieses Mal sicher nicht werden. Sebastian Heine gewann den Titel im Matchplay, nachdem er im Finale Dennis Kapke besiegen konnte. Melanie Hammerschmidt holte Bronze im Strokeplay. Nicole Birkelbach, Vize im Strokeplay, ist in Italien nicht mit dabei.



Heute ist ein „freier“ Tag mit großer Besprechung und dem Programm der Mental- und Teambuilding-Coaches Mahdi Shubbar und Katja Blümel. Morgen ist das erste offizielle und eingeteilte Training. Der Wettkampf (22.-25.08.) beginnt am kommenden Mittwoch.

Tobias Heintze
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV




» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz