Vorbericht der Senioren-Europameisterschaft

Zur diesjährigen EM in Portel/Portugal reiste das Team in zwei Gruppen an.
Die erste Gruppe, bestehend aus Sandra, Roman, Markus, Dirk, Tim, Patrick und unserem Bundestrainer Michael traf bereits am Montag,   30.7. in Portugal ein. So stand einem ersten Kennenlernen der Filz-\Eternitanlage nichts im Wege. An die doch sehr heissen Temperaturen von über 35° sollte man sich noch gewöhnen.
Der zweite Teil der Truppe, mit Alice (frisch aus Afrika eingeflogen), Nicole, Sabine, Susi, Rob, Taffo, Robert, Micha und Hansi traf dann ebenfalls pünktlich tagsdrauf ein.

           Anreise der ersten Gruppe am Flughafen
                                                                                             
Bereits im Vorfeld war das meiste Equipment, wie einige Schläger und die meisten  Bälle per Spedition voraus geschickt worden. Nun konnte die Vorbereitung auf die EM beginnen.
Wir stellten schnell fest, dass aufgrund der doch sehr hohen Temperaturen, die immer an der 40° Marke lagen, das Training etwas anders gestaltet werden musste als sonst.
Ein klimatisiertes Aufenthaltszelt ab Freitag sorgte da für Abhilfe.  Dabei ist anzumerken, dass die Veranstalter mit jedem Tag für mehr Sonnenschirme und Pavillons auf den Anlagen sorgten.
Die Problematik bei über 40° mehrere Schläge mit einem Ball an einer Bahn zu testen, stellte sich fast unmöglich dar. Es wurden Wassereimer angeschafft, um alles halbwegs in den Griff zu bekommen.  Trotz der Hitze wurde das Training, wie immer, strukturiert durchgeführt. Dies war bei der doch auch recht anspruchsvollen Filzanlage nicht immer einfach. Bei dieser Hitze lernte jeder seine Grenzen kennen. Aber der Moral und dem Trainingsfleiss tat dies keinen Abbruch.
An den Tagen, an denen wir zum Nachmittagstraining eingeteilt waren, wurde schon morgens ab 6.30 Uhr (früher war es nicht hell) trainiert und dann zum Frühstück ins Hotel zurückgekehrt.
 



Nach einer Woche, am Montag, den 06.08. fand dann die feierliche Eröffnung der EM in Portel statt. Mit einem kleinen Marsch durch die Stadt präsentierten sich die teilnehmenden Nationen bei entspannten 34°. Nach der Auslosung folgte ein Imbiss mit Spezialitäten aus der Region. Und heute, den 07.08.2018, folgt nun der letzte Trainingstag am Nachmittag. Natürlich mit Frühtraining bis 8 Uhr und dann ab 13 Uhr folgt unser Abschlusstraining.

 
» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz