Aktionstag in Stuttgarter Kita

Mitte Dezember fand der zweite Aktionstag im Minigolfsport statt. Diesmal war Bianca Raith, Bundesligaspielerin des MGC Oberkochen in der Kindertagesstätte "Mahatma Gandhi" in Stuttgart und stellte zusammen mit zwei Erzieherinnen ein tolles Bewegungsangebot auf die Beine. Zielgruppe waren Kinder im Alter von 5-6 Jahren (Vorschulkinder), doch als die anderen Kinder sahen, was die „Großen“ für einen Spaß hatten, wurde das Angebot für alle 30 Kinder geöffnet.



In den Räumlichkeiten der Kindertagesstätte und in der Turnhalle wurden verschiedene Minigolfbahnen aufgebaut. Hierzu haben die Beteiligten zum Teil vorhandene Materialien aus den Einrichtungen genutzt und zusätzlich weitere sportartspezifische Materialien (wie Bälle in verschiedenen Größen, Kinderschläger, Minigolfbälle) angeschafft. Bei der Gestaltung der Bahnen wurde darauf geachtet, dass diese schnell veränderbar waren, so dass alle „Könnerstufen“ abgedeckt wurden und dass die Kinder die Bahnen auch selbstständig nach ihrem eigenen Geschmack verändern konnten.
Folgende Minigolfbahnen wurden aufgebaut:
-    Minigolfbahn auf der Ebene:
Rasenteppich auf dem ein Zielfeld eingezeichnet wurde, dass die Kinder von einem Abschlagspunkt erreichen mussten.
-    Minigolfbahn mit Steigung:
Hier wurde eine Bank in einen kleinen Sprungkasten eingehängt und die Kinder mussten die Bank hochspielen. Ziel war das Innere des Kastens.
-    Basketballkorbbahn:
Der Ball musste von einer Abschlagserhöhung, ein sogenanntes „T“, mit dem Schläger in einen Basketballkorb geschossen werden.
-    Bahn mit Sprungschanze:
Hier wurde die Bahn mittels Matten seitlich abgrenzt und am Ende der Abgrenzung musste über einen Mattenkeil gespielt werden. Das Ziel war ein Ring, in welchem der Ball landen musste

 

Die Kinder hatten die Möglichkeit die Bahnen mit einem Kinderschläger und einem Minigolfball zu bespielen. Des Weiteren bestand die Möglichkeit die Bahnen mit weiteren Bällen, wie z.B. Tennisball, Fußball, Gymnastikball zu bespielen.

Neben Bianca Raith, wurde die Aktivität von zwei Erzieherinnen der Kindertagesstätte sowie zweier engagierter Eltern begleitet.
Es gab viele Kinder, die die ganze Zeit voll dabei waren und gar nicht genug bekommen konnten. Schön zu sehen war auch, dass die älteren Kinder den Jüngeren halfen und ihnen zeigten, wie sie beispielsweise den Schläger halten müssen. Bei manchen Kindern wurde der Ehrgeiz soweit geweckt, dass sie bis zum Ende alles probierten, damit der Ball im Ziel landete. Es hat sich auch gezeigt, dass es gut war, dass die Bahnen schnell abwandelbar waren, da die Beteiligten so besser auf die verschiedenen Altersstufen eingehen konnten.

Der Aktionstag lief so gut, dass die Beteiligten aufgrund der großen Begeisterung spontan entschieden, das Programm an einem anderen Tag nochmal durchzuführen, um weiteren Kindern die Gelegenheit zu bieten, mit Spaß in Bewegung zu kommen. Zudem berichteten die Eltern am darauffolgenden Montag, dass die Kinder zu Hause sehr begeistert von der Aktion erzählt hätten und bald wieder Minigolfspielen möchten.
Der Verein zieht ein positives Fazit aus der Aktion und konnte gut für die Angebote werben. Die Aktion hat zudem gezeigt, dass Kleinigkeiten ausreichen, um Kinder zu motivieren, sich gezielt zu bewegen.

Daher plant der Verein zusammen mit der Kindertageseinrichtung, im Frühjahr bzw. Frühsommer die Einrichtung eine weitere Aktion durchzuführen, um die Kinder mit ihren Eltern anschließend auf die Minigolfanlage einzuladen und somit gezielt Werbung für eine Vereinsmitgliedschaft zu machen. Zudem verbleiben die Minigolfschläger und Minigolfbälle in der Kindertageseinrichtung, so dass die Erzieherinnen diese nun gezielt den Minigolfsport in den Kita-Alltag einbauen können und auch weiteren Gruppen Minigolf spielen können.



» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz