Minigolf Games in Voitsberg/AUT (20./21.08.)

Schweden 1 siegt vor Tschechien 1 und Deutschland 2.  Deutschland 1 wird Fünfter.

Im Einzel spielt Jasmin Bothmann das beste Damenergebnis (253). Marcel Noack ist bei den Herren als Dritter bester Deutscher (240).

Die weiteren Platzierungen: Vanessa Peuker (278, 10.), Lukas Neumann (242, 6.), Sebastian Heine (244, 9.), Oleg Klassen (246, 10.), Dennis Kapke (253, 16.), Robin Hettrich und Silvio Krauss (266, 25./26.) und Jan van Vught (269, 27.).
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer*innen!








VORBERICHT:
Am vergangenen Wochenende bereitete sich das Nationalteam der allgemeinen Klasse in Olching, auf der Heimanlage des Bundestrainers Michael Koziol, auf die Minigolf Games in Voitsberg vor.



Auf der anspruchsvollen Anlage sollte das Selbstverständnis für anspruchsvolle Schlagvarianten gestärkt werden, sowie der routinemäßige Ablauf wieder aktiviert werden. Die Corona bedingte Pause merkt man den Spielerinnen und Spielern an. Auf den ersten Blick wirkt das wie Jammern auf hohem Niveau. Die Feinheiten zeigen sich dann aber in den Stress Situationen im Wettkampf, weiß auch Jahan Heidari.



Neben dem Trainern Michael Koziol, Patrick Bothmann und Alexander Junkermann war auch er mit in Olching dabei, um dem Team den nötigen psychologischen Input zu geben und die Stärken noch weiter auszubauen und diese optimal im Wettkampf zu nutzen.

Wichtig wird es sein, beim ersten Turnier nach über einem Jahr Pause, die eingeübten Handlungsphasen wieder zu erleben und zum Automatismus werden zu lassen. Ein wichtiges Element findet der Sportpsychologe, der u.a. einige U-Mannschaften von RW Essen im Fußball betreut.



Der Länderkampf in Voitsberg, ist mit dem Gastgeber aus Österreich, der Schweiz, Tschechien, Deutschland und dem amtieren Weltmeister Schweden hochkarätig besetzt und bietet den Neulingen im deutschen Team die Gelegenheit sich auf internationaler Bühne zu empfehlen.

Neben Jan Van Vught, der in der kommenden Saison für die SG Arheilgen an den Start geht, ist auch Robin Hettrich vom amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister MGC Dormagen-Brechten mit von der Partie. Der Jugendmannschafts-Weltmeister von 2012 konnte am Kaderlehrgang leider nicht teilnehmen, reist aber entschlossen nach Voitsberg, um sich für die EM im nächsten Jahr zu qualifizieren.


Jan van Vught und Oleg Klassen

Außerdem gibt Silvio Krauss sein Debüt im Nationalteam der Allgemeinen Klasse. Aktuell befindet sich Silvio noch bei seinem letzten internationalen Einsatz im Jugendteam in Murnau und spielt gewohnt stark auf. Die starken Leistungen von Silvio in den letzten Monaten waren auffällig. Nicht nur die Anzahl an Turnieren, die der Mainzer Youngster absolvierte, sondern auch die Ergebnisse, die immer herausragen, sind der Grund für die Nominierung. Da Silvio zum Jahreswechsel die Kategorie wechselt, ist er sicher auch ein heißer Kandidat für den EM-Kader 2022.

 

Die Corona-Pause hat dem Teamzusammenhalt nicht geschadet. In Olching konnte man den Geist des Teams spüren, was aber vielleicht auch an der Geschichte dieses Ortes liegen könnte.

War es doch 2007 das erste Mal, dass hier mit Christian Heiss und Nils Bühring von der TU München zusammengearbeitet wurde und auf psychologische Themen erstmals vertieft wurden. Was daraus entstand konnte man bei der WM 2007 in Canegrate verfolgen. Mit 15 Schlag Vorsprung konnte man die Konkurrenz besiegen und die nächsten Jahre die Mannschaftswettbewerbe in beiden Kategorien dominieren.



Nach einigen Veränderungen im Damenteam, sind die Mädels, die mit Steffi Blendermann die stärkste Teilnehmerin bei der WM 2019 in Ihren Reihen hat, bei jedem Turnier als Favorit auf dem Parkett.

Die Herren, die in den letzten 7 Jahren mit Achim Braungart Zink, Harald und Walter Erlbruch, sowie dem vermutlichen immer noch besten Deutsche Minigolfer Alexander Geist den Verlust von 4 Leistungsträgern kompensieren musste, zeigen sich extrem motiviert.

Das Team „B1“ ist in China zwar knapp gescheitert, hat aber vermutlich den Stein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Die knappe Niederlage gegen das starke schwedische Team mit Carl Johan Ryner und Frederik Persson, motiviert die Deutschen und treibt alle an, sagt Dennis Kapke, der es kaum erwarten kann wieder für Deutschland zu spielen und sich den Weltmeistertitel wieder zurückzuholen.



In der nächsten Woche steht ein strammes Training auf dem Plan, wozu die Truppe mit insgesamt 10 Spieler*innen am heutigen Samstag motiviert anreist.

 

Neben Silvio Krauss, Jan Van Vught und Robin Hettrich, sind noch Vanessa Peuker, Jasmin Bothmann (ehemals Ehm), Dennis Kapke, Sebastian Heine, Oleg Klassen, Lukas Neumann und Marcel Noack bei dem Minigolf Games in der Steiermark mit von der Partie, bei denen vom 20.-21.08. täglich 3 Kombirunden gespielt werden sollen. Wir hoffen auf gutes Wetter und gutes Gelingen.

Michael Koziol
Bundestrainer


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz