Länderkampf Deutschland - Schweiz 2019: Jugend forscht!

"Lernen, statt blind Ausführen" - Unter diesem Motto stand der diesjährige Kaderlehrgang im Rahmen des freundschaftlichen Länderkampfes mit unseren Freunden aus der Schweiz.

Nach langer Anreise - zum Teil quer durch Deutschland - landete die deutsche Delegation am Freitagabend, den 27.09.2019 im bayrischen Murnau, dem Austragungsort der Jugend-Weltmeisterschaften 2020, und konnte zudem noch einen ersten Blick auf die idyllische Alpenlandschaft erhaschen.

Am Samstagmorgen zeigte sich ein eher ungewohntes Bild auf der Miniaturgolfanlage des MGC Murnau. Nicht wie sonst gewohnt, präsentierten die Betreuer den deutschen Spielerinnen und Spielern die Schlagvarianten und Ballvorschläge, sondern die Aktiven mussten selber ran und ihr Wissen unter Beweis stellen. Insbesondere wollte der Trainerstab um Jugendbundestrainer Philipp Lewin sehen, dass die Kaderneulinge sich untereinander austauschen, mögliche Schlag- sowie Ballvarianten hinterfragen und diskutieren und letztendlich ihr Verständnis erweitern.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand ein reger Austausch zwischen den deutschen Spielerinnen und Spielern statt. Der restliche Samstagnachmittag wurde genutzt, um die erarbeiteten Schlagvarianten zu vertiefen und sich gegenseitig besser kennenzulernen. Am Abend ging es dann zum gemütlichen Teil über. Ein gemeinsames Abendessen mit unseren schweizerischen Freunden rundete einen gelungenen Tag ab.
 



Am folgenden Tag stand dann ein freundschaftlicher Wettkampf auf der Tagesordnung, bei dem vor allem die Kaderneulinge ihr gelerntes Wissen umsetzen und sich dem Trainerteam für weitere internationale Maßnahmen präsentieren sollten. Das deutsche Team - bestehend aus Chiana Saft, Liana Klaus, Lauro Klöckener, Tobias Schwarz, Tom van Diejen, Lukas Schrader, Raphael Hintermeier & Moritz Maul - zeigte von Anfang an eine solide Leistung und konnte nach insgesamt vier gespielten Runden einen Start-Ziel-Sieg einfahren. Mit 565 zu 640 Schlägen  sicherten sich die deutschen Spielerinnen und Spieler den Titel.

Bei den weiblichen Jugendlichen gewann Chiana Saft mit 96 Schlägen vor Liana Klaus (98) und der Schweizerin Nadine Gois (115). In der Kategorie Jugend männlich konnte sich Mannschaftsweltmeister und -europameister Lauro Klöckener (91) vor Moritz Maul (ebenfalls 91) und Tom van Diejen (95) durchsetzen.

Ein lustiges und lehrreiches Wochenende im idyllischen Murnau ging zu Ende und wir freuen uns auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr in der Schweiz.

Download: [ERGEBNISSE]


Philipp Lewin
Jugendbundestrainer

» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz