Der 3. Spieltag im Norden und Süden in der 3. Bundesliga

Nord:

3. Spieltag 3. Bundesliga Nord Staffel 1:
von Udo Sternemann

Die frisch renovierte Miniaturgolfanlage in Castrop-Rauxel war Austragungsort des 3. Spieltages. Einige Eternitplatten waren in die Jahre gekommen und wurden über die Winterpause gegen neue Spielplatten ersetzt. Gleichzeitig sind vier Hindernisse durch gleichartige aus GFK-Material ausgetauscht worden. Der Vulkan/Turm muss-te einem Salto weichen, um die Anlage spieltechnisch schwieriger zu gestalten. Wie im Training zeigte dann auch der Spieltag, dass die Anlage deutlich an-spruchsvoller geworden ist und nicht immer der perfekte Schlag gelang. Runden unter 22 Schlägen waren die große Ausnahme (1x 19 und 2x 21) und die Anzeige-tafel wies mehr rote oder schwarze als grüne Ergebnisse aus. Der Spieltag konnte weitgehend trocken – bis auf eine siebenminütige Regenunterbrechung – über die Bühne gebracht werden.

Castrop konnte seiner Favoritenstellung am Ende mit einem deutlichen Sieg (480 Schläge) gerecht werden. Die weiteren Plätze waren bis zum letzten Schlag sehr umkämpft. So konnte zum Beispiel der Bottroper Kai Hövel mit einer tollen 19-er Ab-schlussrunde (Bahnrekord) seinem Team noch zwei Punkte retten. Hinter Castrop liefen die Teams aus Halver (496), Bergisch Land (498), Bottrop (501) und Bad Godesberg (503) ins Ziel ein. Bester Einzelakteur war Andre Appelmann mit 91 Schlägen.

In der Zwischentabelle verbuchen der Spitzenreiter VfM Bottrop, der BGSV Castrop sowie der BGV Bergisch Land jeweils 14 Punkte dicht gefolgt vom MSC Bad Godesberg (12 Punkte) und dem Schlusslicht SSC Halver (6 Punkte). Durch die ausgeglichene Punkteverteilung bleibt bei zwei noch auszutragenden Spieltagen im Titelrennen alles offen.


3. Spieltag, 05.05.2019 - Castrop-Rauxel:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
BGSV Castrop 480 24,00 8
2 SSC Halver 496
24,80
6
3 BGV Bergisch Land
498 24,90 4
4
VfM Bottrop
501 25,05 2
5 MSC Bad Godesberg
503 25,15 0


3. Bundesliga Nord Staffel 2: Wetterkapriolen auch am zweiten Punktspieltag
von Marcus Fischer

Wenn 32 Schläger und eine Unzahl von bunten Kugeln in Bremen-Vahr zum Einsatz kommen, dann steht wieder ein Miniaturgolfvergleichskampf an. So auch am letzten Sonntag, als sich die Spielerinnen und Spieler aus den Orten Künsebeck, Kassel, Göttingen und Hannover auf der Anlage bei den Sportfreunden in Bremen zum gemeinsamen Punktspiel in der 3. Bundesliga trafen.

Viele Spieler waren bereits am Freitag zum Training angereist und mussten die Wetterkapriolen nördlich der Mainlinie miterleben. Erst schien die Sonne, dann kamen wieder Graupelschauer, wieder Sonne, zwischendurch noch mal ein wenig Regen und das ging den ganzen Tag so weiter.
So war man teilweise mehr mit Putzen als mit Spielen beschäftigt. Die Auswahl des richtigen Balles war da manchmal nicht so einfach gewesen.
Nachdem sich der Wettergott am Freitag und Samstag ausgetobt hatte, sollte der Sonntag, trotz mieser Vorhersagen, tatsächlich ein schöner Tag werden, bei dem ohne Unterbrechung durchgespielt werden konnte.
Gerade für die „Fernfahrer“ war dies ein angenehmer Umstand, da pünktlich um 14:30 Uhr das Punktspiel beendet war und die Heimreise angetreten werden konnte.
Aber was passierte zwischen 09:00 Uhr und 14:30 Uhr?
Richtig! Es wurde super gegolft. Am Ende des Tages gab es 20 Ergebnisse unter Hundert, davon waren 8 sogar unter 90. Das beste Tagesergebnis spielte mit 84 Schlägen Peter Bachmann vom MGC Göttingen, der auch an diesem Tag im siegreichen Team spielte. Gleich im ersten Durchgang durfte er sich über eine 18 freuen!

Bei den Hausherren aus Bremen, die am Ende Platz 2 belegten, zeigte mit Frauenpower Bianca ten Voorde ihren Vereinskameraden, wie man eine 86 auf das Parkett zaubert. Dieses war auch das zweitbeste Ergebnis am heutigen Tage. Den 3. Platz belegte der MGC Kassel. Andreas „Umbi“ Umbach benötigte für die 4 Runden auch nur 87 Schläge und war damit in seinem Team „The best man“.
Insgesamt nur ein paar Schläge mehr benötigten die „Tigers“ aus Künsebeck und errangen Rang 4 am heutigen Tage. Thomas Fuchs war hier die beste Wildkatze seines Teams mit einem tollen Ergebnis von 89 Schlägen.
Bleibt zu guter Letzt noch die Mannschaft aus Hannover, die ohne Streicher angetreten war und heute ohne Punkte die Heimreise antreten musste. Bester Spieler war hier Bernhard Höötmann, der im letzten Durchgang ebenfalls mit einer 18 glänzte und insgesamt 93 Schläge auf dem Protikoll stehen hatte.

Die kompletten Ergebnisse findet ihr, wie immer im Internet. Vielen Dank auch an die Sportfreunde aus Bremen für die hervorragende Bewirtung über die 3 Tage. Wir sehen uns als nächstes in meiner „Wohnstube“ in Kassel am 26.05.19 zum 3. Spieltag.

Bis dahin „Servus und Tschüss“.


Das siegreiche Team der "Göttingen Pirates" beim Spieltag in Bremen - Foto: MGC Göttingen


2. Spieltag, 05.05.2019 - Bremen:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC 1970 Göttingen II
451 22,55 8
2
BGC Bremen
455 22,75
6
3 1. MGC Kassel 1964
461 23,05 4
4 MC Tigers Künsebeck
467 23,35 2
5 BGC Hannover
516 25,80  


3. Bundesliga Nord Staffel 3:

Leider liegt uns kein Bericht vom Spieltag vor.


Der MC Möve Cuxhaven teilte sich in Karlshagen auf PLatz 2 die Punkte mit Reinickendorf - Foto: MC Möve Cuxhaven


2. Spieltag, 05.05.2019 - Karlshagen:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
MGC Karlshagen
467  23,35 6
2 MC "Möve" Cuxhaven-Sahlenburg
479  23,95 3
2 Reinickendorfer MGC  479  23,95 3
4 MGC Olympia Kiel II 482  24,10 0



Süd:

3. Bundesliga Süd Staffel 1:


Leider liegt uns kein Bericht vom Spieltag vor.


Ludwigshafen II gewann das Heimspiel und festigt damit die Tabellenführung - Foto: MGC Ludwigshafen


2. Spieltag, 05.05.2019 -Ludwigshafen:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Ludwigshafen II
471 23,55 8
2 MSV Bad Kreuznach
479
23,95
6
3 KC Homburg-Saar II
488
24,40 4
4 MGC Millenium Lorsch
514 25,70 1
4 MGC Traben-Trarbach
514 25,70 1


3. Bundesliga Süd Staffel 2:

Leider liegt uns kein Bericht vom Spieltag vor.

Blick auf das Spielgeschehen im bad Homburger Hirschgarten - Foto Christine Trepesch, MGC Tuttlingen


3. Spieltag, 05.05.2019 - Bad Homburg:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
BGSV Bad Homburg
589 29,45 7
1 TSV Pfungstadt 589 29,45
7
3 MGC Tuttlingen
658 32,90 4
4 MC Schriesheim II
659 32,95 2
5 1. MC Weinheim
691 34,55 0


3. Bundesliga Süd Staffel 3:


Leider liegt uns kein Bericht vom Spieltag vor.


Blick auf die Anlage in Pegnitz - Foto: ASV pegnitz


2. Spieltag, 05.05.2019 - Pegnitz:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
TG Höchberg
475 23,75 6
2 ASV Pegnitz
491 24,55
4
3 1. MGC Süßen
516 25,80 2
4 BGC Heilbronn II
578 28,90 0


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz