1. Bundesliga Süd

Die vorgestellten Vereine haben uns die Informationen und Bilder der Vorberichte zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.


Vorbericht 1. MGC Mainz
von Lukas Neumann

In der vergangenen Saison belegten wir den zweiten Platz in der Südstaffel, verloren also das Duell gegen die SG Arheilgen. Trotz eines guten Saisonstarts mit zwei Siegen an den ersten beiden Spieltagen, gaben wir den Platz an der Sonne durch zwei schlechte Leistungen an Spieltag drei und vier noch ab. Wir spielten also eine durchwachsene Bundesliga-Saison mit abnehmender Formkurve. Obwohl die letzten beiden Spieltage vor der Deutschen Meisterschaft nicht nach Plan verlaufen waren, gingen wir mit dem Ziel Titelverteidigung in die Heim-DM in Mainz. Der Heimvorteil sollte uns einen kleinen Vorsprung gegenüber dem ärgsten Konkurrenten aus Hardenberg verleihen. Am Ende sprang aber (nur) der zweite Platz heraus. Dies war allerdings mehr der überragenden Leistung der BGS Hardenberg geschuldet, als einer schlechten Leistung von uns. Natürlich waren wir enttäuscht, die große Chance der Titelverteidigung auf eigener Anlage liegengelassen zu haben. Der Abstand auf die sehr guten Teams aus Arheilgen und Dormagen-Brechten machte aber klar, dass wir sehr gut gespielt hatten und uns keine Vorwürfe machen mussten. Auf der Leistung bei der DM lässt sich also aufbauen und die Niederlage gegen Hardenberg schmälert in keinster Weise unsere Ambitionen für die kommende Saison.

Die Ziele für die kommenden Saison Für die kommende Saison haben wir uns vorgenommen eine bessere und vor allem konstantere Leistung an den Spieltagen abzuliefern um mit einem anderen Selbstverständnis in die Deutsche Meisterschaft in Witten zu gehen. Das heißt auch, dass wir das Kräftemessen mit Arheilgen für uns entscheiden wollen. Außerdem darf Homburg, die sich verstärkt haben und imstande sind uns Paroli zu bieten, nicht unterschätzt werden. Außerdem wollen wir uns als immer noch sehr junge Mannschaft weiterentwickeln und uns stetig verbessern und dazulernen. Dass heißt auch, dass wir die beiden Jugendlichen Ole Biegler und Silvio Krauss stärker in die erste Mannschaft integrieren werden. Bei der DM in Witten ist unser Ziel der Titel mit der Mannschaft. Das wird sicher kein einfacheres Unterfangen als im vergangenen Jahr, da Hardenberg deutlich mehr Erfahrung auf der Anlage in Witten hat. Dennoch ist unsere Mannschaft gut genug um jedes Team zu schlagen und jederzeit zu überragenden Leistungen in der Lage.

Unsere Mannschaft bleibt auf den essentiellen Positionen unverändert. Der Stamm besteht aus Lars Greiffendorf, Lukas Neumann, Marcel Noack, Sebastian Piekorz, Reto Sommer und Manuel Szablikowski. Der schwedische Jugendspieler Elias Zachariassen ist nach einem Jahr bei uns in Mainz wieder zurück nach Schweden gegangen. Dafür rücken als Alternativen unsere beiden jugendlichen Toptalente Ole Biegler und Silvio Krauss aus der zweiten in die erste Mannschaft auf. Wir haben also eine sehr junge Mannschaft, die mit zahlreichen Nationalspielern besetzt ist. Dabei werden die jungen Wilden von den erfahrenen Spielern herangeführt, so dass sich ein guter Mix mit viel Potential für die Zukunft ergibt, der jetzt schon gut genug ist um mit der Elite mitzuhalten.



Vorbericht SG Arheilgen I

von Achim Braungart Zink

Im letzten Jahr waren wir mit unserer Qualifikationsrunde in der Südstaffel sehr zufrieden. Die ersten beiden Spieltage brauchten wir nach der Winterpause etwas Anlauf, um in den Rhythmus zu kommen, danach steigerten wir uns und näherten uns an unser Top-Niveau an. Der 4. Spieltag in Hohenwarte war dabei der Höhepunkt, denn wir konnten souverän gewinnen und uns als Staffelsieger für die DM in Mainz qualifizieren. Voll motiviert fuhren wir in die Landeshauptstadt und mussten feststellen, dass nicht alles Gold ist, was sprichwörtlich glänzt. Die Ziele waren zwar nach der schlechteren DM 2017 in Murnau nicht zu hoch gesetzt, aber die Rückkehr auf das Podest sollte es schon sein. Die Ernüchterung kam schnell und auch die Erkenntnis, dass die Entwicklung der 4 Spieltage zuvor nicht mehr weitergeführt werden konnte und keiner von uns an sein Leistungslevel herankam.

Die Analysen nach dieser verkorksten DM in Mainz sind getan, dieses Jahr wollen wir wieder zurück in die Erfolgsspur finden und das Podest angreifen. Einfach wird das nicht, denn sowohl in der Liga gilt es, einen Trainingsvorsprung der Konkurrenz auf den Anlagen in Mannheim (und wahrscheinlich auch Bildstück und Nierstein) aufzuholen, bei der DM in Witten hat die Nordstaffel auf Grund des Ligaspieltages 2018 einen Vorsprung. Doch wir sind bereit, die Trainingszeit zu investieren und für den Erfolg zu arbeiten. Denn nur wer einmal mehr aufsteht, als er hinfällt, wird am Ende erfolgreich sein.

Als Verstärkung für unsere Vorhaben, haben wir Patrick Lorenz vom MGC putter Künzell nach Arheilgen geholt. Er hat bereits mit Oleg Klassen in der Heringer Jugend gespielt und kennt auch die anderen Teammitglieder sehr gut. Bereits in den ersten Trainings hat er sich gut integriert und sein Potenzial gezeigt. Nach einer längeren Minigolfpause hat er vor ein paar Jahren wieder mit dem Minigolf angefangen und sich kontinuierlich weiterentwickelt. So gestärkt freuen wir uns auf die neue Saison!

Achim Braungart Zink, Oleg Klassen und Dennis Kapke mit Neuzugang Patrick Lorenz (2. v. r.)


Vorbericht KC Homburg-Saar

von Sascha Spreier

Der KC Homburg beendete die Bundesliga 2018 auf dem letzten Platz. Somit musste man an der Relegation teilnehmen, mit der man sich noch ein weiteres Jahr in der Klasse halten konnte.
Der schlechte Start in Bensheim und Künzell erschwerte die Situation in der ohnehin Personalgeschwächten Truppe. Die junge Mannschaft konnte mit dem Negativtrend und selbst auferlegtem Druck nicht umgehen. Infolgedessen wurde mit dem Filzspieltag in Niederstetten der absolute Tiefpunkt erreicht. Der letzte Spieltag an dem wir quasi schon als letzter feststanden, konnte man wieder befreit aufspielen und erreichte einen Achtungserfolg, der auch wieder das Selbstbewusstsein steigerte.

Nichtsdestotrotz war klar, dass sich im kommenden Jahr einiges verändern muss. Bis auf Gerrit Britz, der seit mehreren Jahren wohl beste Spieler der Liga, konnte kaum ein Spieler seine Topleistung abrufen. Da man die Saison mit nur sechs Spielern absolvierte, entschied man sich nach neuen Spielern umzuschauen.
Erfreulicherweise konnten Johannes Lieber und Thomas Höfler verpflichtet werden. Beide Spieler bringen viel Talent mit und werden sich mit Sicherheit sehr wohl in der jungen Truppe fühlen.

Volker Feld, der das Team die letzten Jahre mit viel Leidenschaft unterstützt hatte, wird in Zukunft wieder Teil unserer zweiten Mannschaft. Nochmals Vielen Dank für die gemeinsame Zeit.


Volker Feld unterstüzte den KC Homburg in den vergangenen Jahren in der Bundesliga und wird ab 2019 wieder in der 2. Mannschaft eingesetzt.


Die Saison 2019 wird zeigen, in welche Richtung sich der KC Homburg in Zukunft entwickelt. Wird man mit neuem Elan und Leidenschaft die beiden großen aus Mainz und Darmstadt dauerhaft ärgern können oder streitet man sich mit Künzell und Mainz II um den Relegationsplatz.

Das Motto zur Saison 2019: Leidenschaft schlägt Qualität!

Team Homburg 2019:
Gerrit Britz
Pascal Gillen
Thomas Höfler
Marc Klemm
Jan-Peter Lichtenberg
Johannes Lieber
Sascha Spreier


Komplettiert wird die Staffel durch folgende Vereine:
1. MGC Mainz II
MGC putter Künzell I


Damenmannschaften:


Vorbericht 1. MGC Mainz

von Alice Kobisch

Die vergangene Saison hätte nicht besser laufen können.Wir waren in der Lage das ganze Jahr zu dominieren und auch den Druck der „Heim-DM“ haben wir souverän gemeistert.

Der krönende Abschluss in Porto mit dem EC Sieg, welcher durchweg spannend war, war der Lohn unserer guten Zusammenarbeit und unserer Freundschaft.

Für 2019 wünschen wir uns die doppelte Titelverteidigung.

Unsere Mannschaft verändert sich im Vergleich zum Vorjahr nicht. Mit unserem Oldi Alice und den Leistungsträgerinnen Nicki und Steffi wollen wir mit Selina zeigen, dass sich die permanente Jugendarbeit auszahlen kann.


Das Damenteam des 1. MGC Mainz


Komplettiert wird die Staffel durch folgende Vereine:
SpG Oberkochen/Hilzingen


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz