U23-Länderkampf in Asarum: Schweden im Visier

Am 25. und 26. März findet die U23-Challenge in Asarum/Schweden statt. Aktuell sind nur Teams aus Schweden und Deutschland gemeldet, wir hoffen aber noch auf die Teilnahme der üblichen Teams aus Österreich und der Schweiz.

Der Wettkampf ist jedes Jahr wieder eine gute Gelegenheit für junge Nationalspieler, um auf internationaler Bühne zum Einsatz zu kommen. Mit Manuel Szablikowski und der Jugend-Weltmeisterin Sarah Schumacher haben wir gleich zwei hoffnungsvolle Talente im Team, mit Lukas Neumann und Anna Rümmelin zwei U23-Erfahrene, die bereits in den vergangenen Jahren in Eferding bzw. Olten und Porto mit dabei waren. Mit Johannes Lieber und Christian Zielaff stehen neben Sarah Schumacher und Manuel Szablikowski aber auch Neulinge im Team, das von Jan-Peter Lichtenberg und Marc-Dominik Klemm komplettiert wird.

Mit Lukas Neumann haben wir einen Spieler in den Reihen, der im Winter in Schweden studiert und auf der Anlage in Asarum bereits zwei Turniere absolviert hat und uns daher auch einen sehr genauen Pistenplan erstellen konnte. Unser Ziel ist es, den im letzten Jahr bei dem tollen U23-Wettkampf in Porto "verlorenen" Titel von den Schweden wiederzuholen.

Anreisen werden wir am Mittwoch, den 22. März, von Frankfurt, Düsseldorf und Zürich nach Kopenhagen und dann von dort mit dem Auto weiter in das ca. 2 Stunden entfernte Asarum in Südschweden. Der 22. ist reiner Anreisetag. Zwei intensive Trainingstage werden folgen, bevor es am Samstag dann mit dem Turnier im Bahnwertungsmodus losgeht. Das Turnier endet bereits am Sonntagmittag, so dass wir noch am gleichen Tag den Rückweg über Kopenhagen nach Deutschland antreten werden.

In diesem Jahr wird aus terminlichen Gründen Sebastian Kube den eigentlichen U23-Chef Patrick Bothmann ersetzen. Kube & Torsten Schück werden das deutsche Team in Asarum betreuen.

Torsten Schück / Tobias Heintze
DMV-Fachtrainer / Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz