Asian Open 2016: Auf Wiedersehen, Yokohama!


Sebastian Kube, Achim Braungart Zink und Marcel Noack bei der Siegerehrung der Herrenkategorie


Die Open Asian Minigolf Championships 2016 sind vorbei. Eine Woche Japan vergingen für uns, die 5 DMV-Akteure, wie im Flug. Das lag vor allem daran, dass die Reise nach Japan so viele interessante Eindrücke vermittelte, wir viele nette Menschen kennelernen durften, oder mit "alten Bekannten" viele kurzweilige Stunden verbringen durften. Dass dabei die Zeit gefühlt viel schneller tickt, als im Alltag, ist leider menschlich, aber dennoch werden wir uns noch lange an diese gemeinsamen Tage in Yokohama erinnern und hoffentlich irgendwann einen weiteren Besuch dort erleben dürfen! Denn die Rückreise aus Japan soll kein "lebewohl", sondern lediglich ein "auf Wiedersehen" sein.

Bei all diesen schönen Momenten durfte natürlich auch das Sportliche nicht zu kurz kommen, denn schließlich waren wir auch zum Minigolfen nach Japan gereist. Zwei Trainingstage blieben uns, um die anspruchsvolle Anlage auf dem Dach des Einkaufszentrums "World Porters" auszutrainieren. Zum Glück gab es mit Turm, Netz, Mittelhügel, Sandkiste, einem leichten Teller und einem V einige leichte Assbahnen, sodass sich der Großteil der Trainingszeit auf nur 12 Bahnen verteilte. Neben der Feinabstimmung der bekannten Varianten, die durch den Ausrichter in Form eines bebilderten Pistenplans zur Verfügung gestellt wurde, versuchten wir an einigen Bahnen neue Varianten, die sich im Verlauf des Turniers als gewinnbringend herausstellen sollten.
Der Schrägkreis mit Hindernis war am Ende über die rechte Innenbande erfolgreicher, was am Finaltag auch einige Japaner direkt ausprobierten, die rechte Kurzbande am Labyrinth präsentierte sich als eine "Bank" und Achim holte im Turnierverlauf mit einer Vorbandenvariante an den Passagen zahlreiche Schläge auf seine Verfolger.

So gut vorbereitet freuten wir uns natürlich auf das Turnier, aber die ersten beiden Turniertage waren zunächst durch Regen und Wind geprägt. Von 6 geplanten Runden, konnten am Ende aber doch 4 gespielt werden und der Finaltag wurde über die volle Distanz von weiteren 4 Runden bei gutem Wetter aber doch etwas kühleren Temperaturen gespielt.
Team Germany konnte sich mit der Herrenmannschaft in der Wertung der Open Championships vor den Gastgebern aus Japan durchsetzen. In den Einzelkategorien erspielte sich Alice Kobisch Silber hinter der Finnin Sandra Walker. Beste asiatische Spielerin und damit alte und neue asiatische Meisterin wurde Yuki Koshimura (JPN).


Podest der Damenwertung: Alice Kobisch (2. Platz), Sandra Walker (FIN, 1. Platz) und Mirva Juhola (FIN, 3. Platz)


Achim Braungart Zink spielte bei seinem letzten internationalen Einsatz im Nationalkader entspannt auf und setzte sich deutlich vor seinen Teamkollegen Sebastian Kube und Marcel Noack durch. Alexander Junkermann wurde Vierter, gefolgt vom besten Japaner und neuem asiatischen Meister Hisato Kondo. Achim Braungart Zink konnte damit den Titel, den er bei den letzten Asian Open 2012 in Chaing Mai gewinnen konnte, verteidigen.


Sieger der Asian Open 2016: Achim Braungart Zink


Eine schöne Woche und ein schönes Turnier gingen beim Abschlussabend in einem Restaurant in der World Porters bei einem abwechslungsreichen Buffet zu Ende. Vielen Dank an den Ausrichter der Japan Mini Golf Association für die Organisation dieses Turniers und die große Gastfreundschaft während der ganzen Woche! Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Ergebnisse:
http://yokohama2016.com/results.html

Facebook-Fotoalbum:
https://www.facebook.com/Deutscher.Minigolfsport.Verband/photos/?tab=album&album_id=1263969913655050


Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz