EM Vizela: 2 Medaillen für Deutschland im spannenden Damenfinale!

Vizela, 26.08.2016 - Beim heutigen Strokeplay-Wettbewerb wollte das detusche Team die gute Ausgangsposition des Mannschaftswettbewerbes nutzen, um weitere Medaillen einzuheimsen. Vor allem bei den Damen sah es zu Beginn des Wettkampftages sehr gut aus. Jasmin Ehm und Nicole Birkelbach führten das Klassement an und Melanie Hammerschmidt lag mit Kontakt nach vorne auf Rang 5. Doch zu Beginn spielten die Drei eher verhalten los. Jasmin Ehm rutschte eine 27er-Miniaturgolfrunde raus und die beiden Betonrunden von Nicole (27) und Melanie (29) setzten auch noch kein wirkliches Signal in Richtung Medaille. Durch die guten Vorleistungen war aber weiterhin noch alles möglich.
Als dann in der zweiten Miniaturgolfrunde nur "Melli" mit einer 21er-Runde richtig überzeugen konnte, Jasmin und Nicole spielten 25, rückt das Feld der Damen ganz eng zusammen. Wie bereits am Vortag bei den Entscheidungen der Mannschaftswettkämpfe war nun klar, dass die Entscheidungen erst auf den letzten Bahnen fallen würden.

Die besten Karten auf der finalen Betonrunde hatte die Österreicherin Karin Heschl. Und Heschl spielte mit ihrer 25er-Runde so solide, dass die anderen Damen nicht mehr eingreifen konnten. Drei Schläge Vorsprung bedeuteten den Europameistertitel. Verdient, den Heschl wurde auch in der Druckphase zum Ende der Runde nie nervös, ließ nach Bahn 8 nur noch die 14 und die 15 aus und asste ansonsten durch.
Dahinter entbrannte ein Kampf mit etlichen Positionswechseln. Noch Mitte der Runde sah es für die deutschen Damen gar nicht gut aus, doch sowohl Nicole, als auch Jasmin kämpften sich zurück. Beide agierten zusammen mit den Betreuern als tolles Team, holten sich neue Motivation und schafften tatsächlich den Sprung zurück auf die Spitzenpositionen. Dorthin wollte es aber auch Melanie Hammerschmidt noch schaffen. Sie zeigte die beste Leistung in der Finalerunde der Damen. 23 Schläge standen am Ende nur auf dem digitalen Eingabegerät. Während Nicole Birkelbach mit dem Ass an Bahn 18 die Silbermedaille erspielte, bedeutete das Ass für Jasmin das Stechen mit der Teamkollegin um Bronze.
Das Stechen endete dann an Bahn 1 mit einem Ass für Melanie. Nach der Führung nach dem Mannschaftswettkampf ein unglücklicher Ausgang für Jasmin, die die Situation erst einmal verdauen musste, aber hinterher sicherlich auf ihre gezeigte Leistung stolz sein kann. Sichtlich stolz war Melli mit der erreichten Bronzemedaille, ihrer erste Medaille in einem internationalen Strokeplay-Wettbewerb.
Mit diesen beiden Medaillen und dem Platz 4 war es für die Damen ein erfolgreicher Abschluss dieser ersten drei Strokeplay-Tage. Herzlichen Glückwunsch! Die vierte Deutsche, Annika Dellmann, wurde am Ende 16.


Podest Strokeplay Damen


Bei den Herren endete der Tag nicht den Erwartungen entsprechend. Vorgenommen hatte man sich, die Medaillenränge nochmal anzugreifen, zumal mit Sascha Spreier, Marcel Noack und Alexander Geist gleich drei Spieler noch eine gute und realistische Chance hatten. Aber von der ersten Runde weg wollte es heute nicht richtig ins Rollen kommen. Man merkte nach dem harten und engen Kampf um den Mannschaftstitel beim gestrigen Mannschaftsfinale einen kleinen Substanzverlust. Der Fokus fehlte ein wenig und so waren heute einfach andere Spieler besser unterwegs. Allen voran der Österreicher Fabian Spies, der mit 87 Schlägen aus 2 Kombirunden das beste Tagesergebnis spielte. Der Schwede Markus Nilsson hatte bis Bahn 17 noch die Titelchance, ein Hindernisfehler bedeutete jedoch Silber hinter Spies. Der gestern noch führende Marian Strasko aus Tschechien kam heute auf der Miniaturgolfanlage nicht zurecht, verlor zwei Plätze, zeigte sich aber sehr glücklich über Bronze. Für den besten Deutschen, Sascha Spreier, wurde es am Ende Rang 10.
Für eine positive Überraschung sorgte der Portugiese Pedro Carvalho mit einem tollen 6. Platz im diesjährigen Strokeplay-Wettbewerb.


Podest Strokeplay Herren


Alle Ergebniss können unter folgendem Link nachgelesen werden:
http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2016-08-22_ECVizelaStrokeplay/result.htm

Am morgigen Samstag steht dann noch das Matchplay an, für das alle deutschen Spielerinnen und Spieler qualifiziert sind. Wir wünschen uns weiterhin spannende Wettkämpfe und hoffen auf weitere Medaillen für Deutschland. Gut Schlag aus und nach Portugal!

Hier der Link zu den Matchplay-Ergebnisse:
http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2016-08-26_ECVizela2016Matchplay/result.htm


Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz