EM Vizela: Der Schweiß harter Arbeit!

Vizela, 22.08.2016 - Am heutigen Trainingsmontag stand für die deutsche Mannschaft die späte Trainingseinheit auf dem Programm. Ab 12:30 Uhr durfte traininert werden. Im Grunde die perfekte Einteilung, denn nach der Trainignseinheit musste keine Zeit mehr bis zur Eröffnungsfeier überbrückt werden und am morgigen Dienstag hat man nach der Früheinheit dann noch etwas Regenerationszeit am Nachmittag.
Der Nachteil heute war jedoch die MIttagshitze. Die Wettervorhersagen prognostizierten bereits Tage zuvor, dass der heutige Montag der heißeste Tag der Woche werden sollte. Und die Wetterfrösche sollten Recht behalten. Bei Temperaturen von 37 Grad im Schatten wurde das Minigolfen zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Zu lange Konzentrationsphasen über dem Ball konnte schon mal für den ein oder anderen Nässeeffekt sorgen.
Aber das deutsche Team meisterte auch diese Aufgabe und schaffte es neben einer guten Kombirunde noch, die individuellen sowie die Kollektivaufgaben abzuarbeiten.

Aufgabe an Bahn 5: "Heimat-Putts"


Am Abend fand dann der Eröffnungsabend statt. Nach einem "Marsch der Nationen" durch die Ortschaft Vizela wurde die EM in feierlichem Ambiente eröffnet. Gutes Essen, Wein und Live-Musik rundeten den Abend ab, bevor es für das deutsche Team wegen der anstehenden frühen Trainingseiheit zeitig in die Unterkunft ging.
Am morgigen Dienstag heißt es dann "Generalprobe". Aber auch dies wird das Team sicher souverän meistern und mit viel Motivation auf den Wettkampf hinarbeitem.

Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz