Nationencup in Vizela/POR (14./15. Mai 2016)

Finaltag

19:58 Uhr: Schweden gewinnt das Stechen an Bahn 1.

Ein langer und erfolgreicher Tag geht zuende. Dieses Mal war das Glück allerdings nicht auf der Seite von Team Deutschland.. Österreich und Portugal 2 landen auf den Plätzen.
Die besten Einzelergebnisse der Kategorien spielten Fredrik Persson (SWE)
und Melanie Hammerschmidt.

Vielen Dank für ihr Interesse.und bis zum nächsten Mal!


19:25 Uhr:
Stechen! Beide Teams spielen mit 193 Schlägen das beste Ergebnis des Tages.

19:22 Uhr:
Drei Bahnen vor Schluss Gleichstand!

19:14 Uhr:
Noch sechs Bahnen und wieder ein Schlag Vorsprung. Go Germany!

19:00 Uhr:
Es sind noch 15 Bahnen zu spielen und Deutschland liegt zwei Schläge zurück.

18:45 Uhr:
Das wird eine ganz enge Kiste. Schweden hat den Rückstand wettgemacht und führt eine halbe Runde vor Schluss mit einem Schlag.

18:05 Uhr:
Die erste Runde ist beendet und Team Germany führt. Nach den ersten drei SpielerInnen war es fast ausgeglichen, aber Sebastian Heine konnte die schwache 28er-Runde von Marielle Svensson mit einer 21 ausnutzen: 89-95 zur Halbzeit.

17:05 Uhr
: Das Match hat begonnen.



Entspannung vor dem Finale

16:15 Uhr:
Finale! Deutschland besiegt Portugal 2 mit 204-212 und trifft im letzten Match auf Schweden, das Tschechien distanzieren konnte (198-211).

15:35 Uhr:
Der Abstand bleibt konstant bei ca. 10 Schlägen.

14:50 Uhr:
Nach der Hälfte der Distanz führt Deutschland 97-107 gegen Portugal 2.

13.16 Uhr:
Die Halbfinals laufen.



13.00 Uhr:
Die Vorrunde ist beendet. Deutschland belegt den letzten Platz in der achten Vorrunde und gewinnt dennoch die Gruppe A. Portugal 1 hätte sich fast noch auf Rang zwei geschoben. Die höhere Schlagzahl im Vergleich zu Österreich gibt den Ausschlag.

Die Halbfinalpaarungen lauten:
Deutschland 1 - Portugal 2
Schweden - Österreich

Gesamtrang. Team - Schläge in R8 - Punkte aus R8 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 103 Schläge - 0 Punkte -  44 Punkte
2. AUT - 101 - 3 - 36 Punkte
3. POR 1 - 100  - 7 - 36 Punkte
4. CZE - 101 - 3 -
33 Punkte

5. POR 3 - 100 - 7 - 11 Punkte

Gruppe B:

1. SWE - 108 Schläge- 4 Punkte - 37 Punkte
2. POR 2 - 112 - 2 - 30 Punkte
3. SUI - 105 - 6 - 29 Punkte
4. POR 4 - 126 - 0  - 0 Punkte

11.30 Uhr: Zwischenstand nach Runde 7: Deutschland ist nun auch theoretisch nicht mehr vom Gruppensieg zu verdrängen. Österreich holt den zweiten Sieg in Folge und schiebt sich auf Platz 2.
Schweden gewinnt in Gruppe B. Portugal 2 liegt vor der Schweiz und sieht momentan wie der Halbfinalgegner Deutschlands aus.

Gesamtrang. Team - Schläge in R7 - Punkte aus R7 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 108 Schläge - 6 Punkte -  44 Punkte
2. AUT - 103 - 8 - 33 Punkte
3. CZE - 109 - 4 - 30 Punkte
4. POR 1 - 116  - 0 - 29 Punkte
5. POR 3 - 113 - 2 - 4 Punkte

Gruppe B:

1. SWE - 91 Schläge- 6 Punkte - 33 Punkte
2. POR 2 - 94 - 4 - 28 Punkte
3. SUI - 96 - 2 - 23 Punkte
4. POR 4 - 118 - 0  - 0 Punkte


Die Stimmung ist nach wie vor gut

9.58 Uhr: Zwischenstand nach Runde 6: Team Deutschland platziert sich hinter Österreich und festigt seinen Spitzenrang. Dahinter kommt es zu einem Dreikampf um Platz zwei. In Gruppe B hat Schweden die Führung übernommen.

Gesamtrang. Team - Schläge in R6 - Punkte aus R6 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 96 Schläge - 6 Punkte -  38 Punkte
2. POR 1 - 98  - 4 - 29 Punkte
3. CZE - 101 - 2 - 26 Punkte
4. AUT - 93 - 8  - 25 Punkte
5. POR 3 - 108 - 0 - 2 Punkte

Gruppe B:

1. SWE - 101 Schläge- 6 Punkte - 27 Punkte
2. POR 2 - 108 - 2 - 24 Punkte
3. SUI - 106 - 4 - 21 Punkte
4. POR 4 - 119 - 0  - 0 Punkte


1. Wettkampftag

Um 19.15 Uhr wurde der erste Spieltag während der sechsten Runde beendet. Team Germany führt die Gruppe A mit sieben Punkten Vorsprung an und wird sich die Teilnahme am Halbfinale voraussichtlich nicht mehr nehmen lassen. Portugal 1 und Tschechien kämpfen um Platz zwei.

In Gruppe B hat sich ein Dreikampf zwischen Portugal 2, Schweden und der Schweiz entsponnen. Das Heimteam hat momentan die Nase vorne, die Halbfinalteilnahme ist aber noch keineswegs gesichert.

Der Schwede Fredrik Persson führt die Einzelwertung an. Bester deutscher Spieler ist Sebastian Heine.

Die sechste Runde wird morgen um 9 Uhr im Massenstart fortgesetzt. Die Vorrunde umfasst acht Durchgänge. Danach treffen die beiden Gruppenersten über Kreuz aufeinander.

19.03 Uhr: Zwischenstand nach Runde 5: Team Deutschland teilt sich den ersten Rang der fünften Runde mit Tschechien, das nun nur noch einen Punkt hinter Portugal 1 auf Platz drei liegt.

Gesamtrang. Team - Schläge in R5 - Punkte aus R5 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 102 Schläge - 7 Punkte -  32 Punkte
2. POR 1 - 105  - 4 - 25 Punkte
3. CZE - 102 - 7 - 24 Punkte
4. AUT - 114 - 2  - 17 Punkte
5. POR 3 - 116 - 0 - 2 Punkte

Gruppe B:

1. POR2 - 104 Schläge - 4 Punkte -  22 Punkte
2. SWE - 95 - 6 - 21 Punkte
3. SUI - 107 - 2 - 17 Punkte
4. POR 4 - 113 - 0  - 0 Punkte

17.05 Uhr: Zwischenstand nach Runde 4: 95 Schläge reichen nur zum dritten Platz. Der ärgste Verfolger Portugal 1 holt mit 102 Schlägen allerdings nur zwei Punkte. Tschechien und Österreich 1 holen auf und haben ihre Blicke auf Platz zwei geheftet, der zur Teilnahme am Halbfinale berechtigen würde.


Ein Problemfeld: Der Rohrhügel. Vorne schwierig und hinten mit nur ca. 40% Quote.

Gesamtrang. Team - Schläge in R4 - Punkte aus R4 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 95 Schläge - 4 Punkte -  25 Punkte
2. POR 1 - 102  - 2 - 21 Punkte
3. CZE - 91 - 8 - 17 Punkte
4. AUT - 92 - 6  - 15 Punkte
5. POR 3 - 108 - 0 - 2 Punkte

Gruppe B:

1. POR2 - 110 Schläge - 4 Punkte -  18 Punkte
2. SWE - 110 - 2 - 15 Punkte
3. SUI - 110 - 4 - 15 Punkte
4. POR 4 - 122 - 0  - 0 Punkte

15.25 Uhr: Zwischenstand nach Runde 3: 106 Schläge bedeuten dieses Mal den geteilten zweiten Rang für das Team Deutschland. Portugal 1 hat zwei Punkte aufgeholt.

Gesamtrang. Team - Schläge in R3 - Punkte aus R3 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 106 Schläge - 5 Punkte -  21 Punkte
2. POR 1 - 104  - 8 - 19 Punkte
3. CZE - 111 - 0 - 9 Punkte
4. AUT - 106 - 5  - 9 Punkte
5. POR 3 - 110 - 2 - 2 Punkte

Gruppe B:

1. POR2 - 97 Schläge - 6 Punkte -  14 Punkte
2. SWE - 102 - 2 - 11 Punkte
3. SUI - 100 - 4 - 11 Punkte
4. POR 4 - 111 - 0  - 0 Punkte

13.35 Uhr: Zwischenstand nach Runde 2: Deutschland entscheidet auch die zweite Runde für sich und baut seinen Vorsprung aus. Es war hauchdünn: Ein Schlag vor Portugal 1, das nun alleine auf dem zweiten Platz liegt.

Gesamtrang. Team - Schläge in R2 - Punkte aus R2 - Gesamtpunkte

Gruppe A:
1. GER - 98 Schläge - 8 Punkte -  16 Punkte
2. POR 1 - 99  - 6 - 11 Punkte
3. CZE - 102 - 4 - 9 Punkte
4. AUT - 105 - 2  - 4 Punkte
5. POR 3 - 108 - 0 - 0 Punkte

Gruppe B:

1. SWE - 96 Schläge- 6 Punkte - 9 Punkte
2. POR 2 - 102 - 2 - 8 Punkte
3. SUI - 101 - 4 - 7 Punkte
4. POR 4 - 111 - 0  - 0 Punkte

12.30 Uhr: Zwischenstand nach Runde 1

Gruppe A:
1. GER - 105 Schläge - 8 Punkte
2. CZE - 107 - 5 Punkte
3. POR 1 - 107 - 5 Punkte
4. AUT - 110 - 2 Punkte
5. POR 3 - 118 - 0 Punkte

Gruppe B:

1. POR 2 - 105 Schläge - 6 Punkte
2. SUI - 110 - 3 Punkte
2. SWE - 110 - 3 Punkte
4. POR 4 - 111 - 0 Punkte

10.30 Uhr

Deutschland startet mit folgender Aufstellung:
1. Walter Erlbruch, 2. Melanie Hammerschmidt, 3. Sascha Spreier, 4. Sebastian Heine

Das Turnier hat begonnen. Walter lässt einer 2 an Bahn 1 das Ass folgen.

Live-Ergebnisse unter
http://www.psvsteyr.at/MINIGOLF/2016-05-11_NC2016_VIZELA/result.htm



Es sind insgesamt neun Teams am Start. Die Portugiesen treten mit dem Maximum von vier Auswahlen an. Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien und Schweden komplettieren das Feld. Großbritannien nimmt mit drei Einzelspielern teil, Russland schickte zwei.

Gespielt wird in zwei Turniergruppen. Pro Runde erhält man zwei Punkte für jedes Team, das man hinter sich lassen konnte. Die beiden Gruppenführenden erreichen das Halbfinale, in dem über Kreuz gespielt wird.

Link zur Homepage des Ausrichters:
http://vizelaminigolfopen2016.com/en/

Tobias Heintze
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz