Mannheim, Traben-Trarbach, Rauschenberg: Deutsche Meisterschaften der Systeme 2016

Im Sommer geht es Schlag auf Schlag! Nachdem mit der Senioren-EM und der Jugend-WM die ersten internationalen Großveranstaltungen vorbei sind, stehen ab dem 18.08.2016 bereits die nächsten nationalen Highlights auf dem Minigolfkalender: die Deutschen Meisterschaften der Systeme!

Teilweise bereits seit 10 Tagen trainieren einige Sportler an den Veranstaltungsorten, um dem Zufall keine Chance zu lassen und sich bestmöglich für die Medaillenjagd vorzubereiten.


Training in Traben-Trarbach - Foto: MGC Traben-Trarbach


Die Betonspezialisten starten auf der ältesten deutschen Betonanlage in Traben-Trarbach. Nach der Sanierung im Jahr 2014 strahlt die Anlage in neuem Glanz und freut sich auf zahlreiche Asse! Die Anlage ist bekannt dafür gute, tiefgrüne Ergebnisse zuzulassen. Aber nur dann, wenn die Spieler die notwendige Präzision an den Tag legen, denn ansonsten kann die Anlage auch zäh und unerbittlich sein. Durch diese Selektivität ist die Anlage bestens geeignet für diese 61. Deutsche Meisterschaft des System Beton.

Live-Ergebnisse gibt es hier: 
http://ba.minigolfsport.de/turnier1089s/result.htm


Eröffnung in Traben-Trarbach - Foto: MGC Traben-Trarbach


Die Miniaturgolfer starten auf der bereits von einigen Deutschen Meisterschaften bekannten Anlage des MGC Mannheim. Die an der Radrennbahn gelegene Anlage zählt zu den einfacheren des Systems Miniaturgolf. Dennoch ist die Anlage nicht zu unterschätzen, denn Bahnen wie Passage, "Schmitzbackes", Fenster oder Rohr wollen auch erst einmal bezwungen werden.
Dennoch haben die letzten DMs gezeigt, dass wohl ein Schnitt von ca. 20 Schlägen notwendig ist, wenn man ganz vorne mitspielen will.

Ergebnisse gibt es zum Mitfiebern unter folgendem Link:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1093s/result.htm


Der obligatorische "Eröffnungsschlag" während der Eröffnungsfeier - Foto: Michael Hoefig


Ebenfalls am 18.08.2016 gehen die Cobigolfer in Rauschenberg an den Start. Die Anlage an der "Schönen Aussicht" ist dem Kleincobigolf zuzuordnen. Der Bahnrekord liegt demnach mit 19 Schlägen recht tief und wurde bei der Deutschen Meisterschaft 2009 von Dustin Raffler und Ralf Schmidt-Hess gespielt. Auch in diesem Jahr können ähnliche Leistungen erwartet werden, wenn das Wetter denn mitspielt.


Die offiziellen Eröffnungen liegen bereits hinter den Teilnehmern und die letzten Trainingsschläge vor Beginn des Turniers stehen an.

Wir wünschen den Teilnehmern der drei Deutschen Meisterschaften viel Erfolg und gut Schlag für die Wettkampftage!


Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz