1. Bundesliga 2016, Damen: Mainz, Göttingen oder doch die Überraschung?

Staffel Nord:

Auch dieses Jahr sind leider nur drei Damenteams in der 1.Bundesliga Nord vertreten. Der Aufsteiger MGC Dormagen-Brechten ersetzt die zurückgezogene Damenmannschaft vom MC "Möve" Cuxhaven. Verblieben sind die Teams vom 1. MGC Göttingen und BGC Hannover.

MGC Göttingen: "Alte neue Göttinger Mädels" - von Sandra von dem Knesebeck
Nachdem die Damenbundesliga Nord auch in dieser Saison mit drei teilnehmenden Mannschaften nur sehr spärlich besetzt ist, kann man diese Liga (rein sportlich betrachtet) mal völlig außer Acht lassen.
Also liegt unser Augenmerk einzig auf der Deutschen Meisterschaft. Denn wenn man ehrlich ist: immer Zweiter zu werden ist auf Dauer auch keine Erfüllung. Wir wollen natürlich mal wieder Deutscher Meister werden - und Gold beim EC ist auch nicht zu verachten.
Schwer genug wird es ja, aber eines ist sicher: Spaß werden wir haben!



Jasmin Ehm - neue Weltranglistenerste ;-) - liebt immer noch Hello Kitty, Shopping in Düsseldorf und alles, was pink ist ...
Bianca Zodrow - alte Weltranglistenerste ;-) - schaufelt sich die nötige Zeit frei und reist aus Hamburg an. Leider ist der Weg zum Shopping zu weit und Sohn Luis sehen wir auch viel zu selten.
Sandra von dem Knesebeck - Alte - hat schon mal übers Aufhören nachgedacht aber den Gedanken schnell wieder verworfen (schließlich geht sie auch in Düsseldorf shoppen)
Nicole Birkelbach - neue Alte - hat ihre Auszeit beendet und steigt wieder ein. Erster Erfolg: Gewinn des Hardenberger Osterturniers 2016.
Paulien Jasper - Schatje :-* - wird sich mehr um die kleinen Jaspers kümmern und wieder in der Heimat den Schläger schwingen.

BGC Hannover: "Moni is back !!!" - von Peggy Kuhlmann
Die Damenmannschaft aus Hannover setzt sich zusammen aus: Peggy Kuhlmann, Susanne Kritsch, Eveline Grüning, Katja Kniesch und neu zur Saison 2016 Monika Erlbruch. Mit Moni ist eine alte Bekannte ins Team gekommen, denn der Kontakt zwischen ihr und den Hannoveraner Spielerinnen besteht schon seit einigen Jahrzehnten. So spielten Katja und Moni bereits gemeinsam Ende der 80er Jahre für den Kölner MC in der Damenbundesliga und sind seitdem befreundet. Eveline und Moni gewannen bei der Senioren-EM 2006 in Luxemburg gemeinsam Team-Silber und Moni erspielte sich die Bronze-Medaille in der Einzelkonkurrenz. Susi spielte in ihrer erfolgreichen Jugend im NBV, zeitgleich mit Monikas Söhnen, so dass auch Susi unsere neue Spielerin seit mehr als 30 Jahren kennt.


Damenteam des BGC Hannover

Für die diesjährige Saison gilt es, sich als Team weiter zu finden und das eigentliche Können gezielter abzurufen. Ferner erhoffen wir uns einen spannenden Kampf um die Punkte mit dem Aufsteiger aus Dormagen-Brechten, so dass wir unsere Anzahl der erreichten Punkte aus der letzten Saison erhöhen.
Da sich der größere Teil der Mannschaft schon im Seniorenalter befindet und am Seniorenspielbetrieb im MVBN teilnimmt, steht eine Teilnahme an der DM der allgemeinen Klasse, zumindest für dieses Jahr, nicht im Raum.

MGC Dormagen-Brechten: "Jugend forscht" - von H. Bernd Bremer
Letztes Jahr erst gegründet, heute schon in der Damenbundesliga. In der Saison 2015 startete die Dormagener Damenmannschaft in der NBV-Verbandsliga und konnte so ohne Konkurrenz in die Damenbundesliga aufsteigen. Das Projekt Damenbundesliga ist schon seit Jahren ein Herzensprojekt des Dormagener Präsidenten Markus Janßen, das durch die letztjährige Verpflichtung von Maike Haupt nun verwirklicht werden konnte. So kommt es zum Auftreten von drei Mannschaften eines Vereins bei Bundesligaspieltagen, da bei den Herren der MGC zwei Vertreter am Start hat.
Bei den Damen gilt das "Projekt Jugend forscht", denn mit Rebecca Hoch, Maike Haupt und Vanessa Peuker bilden mehrmalige deutsche Jugendmeister das Grundgerüst der Mannschaft. Ergänzt wird die junge Truppe durch die erfahrene Susanne Bremicker, deren Mann Stephan "Taffo" Bremicker die ganze Bande über die Saison hinaus betreuen wird. Solch einen erfahrenen und ruhigen Betreuer kann sich jede Mannschaft nur wünschen.

Fazit:
Da wieder nur drei Teams am Start sind, droht bei den Damen Langeweile aufzukommen, denn alle drei Teams sind automatisch für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Wanne-Eickel qualifiziert. Die Göttinger Mädels werden an keinem Spieltag zu schlagen sein. Der MGC Dormagen-Brechten wird dieses Jahr vielleicht ab und zu einen Achtungserfolg verbuchen, auch weil durch den gleichzeitigen Aufstieg der Herren-Zweitvertretung zwei Heimspiele anstehen. Schon beim 1. Spieltag auf dem Ausweichplatz der Dormagener Damen in Kerpen wird sich zeigen, ob die Rheinländerinnen diesen "Heimvorteil" nutzen können. Die Hannoveranerinnen haben sich mit "Altmeisterin" Monika Erlbruch punktuell hervorragend verstärkt, werden es aber schwer haben, sich gegen die anderen Mannschaften durchzusetzen

Zusammengestellt von:
H. Bernd Bremer
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


Staffel Süd:

Die Damenbundesliga wartete in der Saison 2015 mit einer faustdicken Überraschung auf. Das Team des MGC Schwaikheim mit der Mannschaftsweltmeisterin Melanie Hammerschmidt schlug die haushohen Favoritinnen des MGC Mainz in der Südstaffel.
Für den MGC Mainz kam diese Niederlage überraschend, aber keinewegs zu spät, denn davon angetrieben spielten die Rheinhessinnen bei der DM in Olching zur Topform auf und sicherten sich den Titel gegen die Konkurrenz aus Göttingen. die Schwaikheimer Mädels zahlten bei der DM noch Lehrgeld, zumal sie auf dem nicht gerade favorisierten System Filzgolf stattfand. Das könnte sich in diesem Jahr ändern, wenn die DM in Wanne-Eickel auf Beton und Miniaturgolf stattfindet, denn auf diesen beiden Systemen zeigten sich die Würtembergerinnen im vergangenen Jahr sehr stark.


MGC Schwaikheim (v.l.n.r.): Karin Kellner, Sabine Hammerschmidt, Melanie Hammerschmidt, Bianca Kühnert

Ob die Damenmannschaft aus Schwaikheim an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen kann, wird sich am 17.04. in Homburg zeigen, wenn die 4 Damenteams aus Mainz, Schwaikheim, Bensheim-Auerbach und Olching zum ersten Spieltag antreten.

Die Bensheimer Damen werden im Saarland ein neues Gesicht zeigen. Neben den beiden Stammkräften Claudia Braungart Zink und Simone Kohfeld, haben sich die Hessinnen mit Renate Vetter und Susanne Parr verstärkt. Beide spielten zuletzt zwar im Vereine, jedoch nicht im Bundesligateam, zeigten aber immer wieder starke Leistungen für Vereins- oder Seniorenmannschaften, bzw. bei Deutschen Meisterschaften.
Die "gute Seele" Michaela Geist wird das Team in diesem Jahr als Betreuerin unterstützen. Mit diesen Neuerungen dürfte auch der MSC ein Kandidat auf die Podestplätze im Süden sein.

Diese Ambitionen hat ebenfalls das Damenteam des MSK Olching. Das Team konnte sich im letzten Jahr für die DM auf ihrer Heimanlage qualifizieren und sich dort Bronze in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft sichern. Nach so einem Erfolg ist klar: Das will wiederholt werden. Doch so einfach wird es in diesem Jahr nicht, denn mit dem Abgang von Monika Erlbruch muss sich das Team neu formieren.

Wie das gelingt, erfahren interessierte Zuschauer am 17.04.2016, wenn die Damen- und die Herrenbundesliga der Südstaffel in Homburg an der Brunnenstraße in die Saison starten.

Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV



» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz