Minigolfer absolvieren erfolgreich Vereinsmanager C-Ausbildung

Die vom Deutschen Minigolfsport Verband in Kooperation mit dem Landessportbund Sachsen initiierte Ausbildung zum "DOSB Vereinsmanager C", wurde am 12.05.2018 mit dem 6. Modul an der Sportschule Werdau von den Teilnehmern aus sechs verschiedenen Landesverbänden erfolgreich abgeschlossen.

Der Vizepräsident des DMV, Frank Vogel, plante bereits Anfang 2017 eine Vereinsmanager-Ausbildung speziell für Minigolfer. Es war ihm ein Anliegen, das Wissen der Vereinsführung und rechtliche Grundlagen zu vermitteln und in die Vereine zu tragen.
Die Ausbildung startete im Oktober 2017 mit dem 1. Modul zum Thema "Aufgaben und Struktur des organisierten Sports in Deutschland", "Grundlagen Führung" und "Ehrenamt neu gestalten".

Zum 2. Modul mit dem Thema "Konfliktmanagement, Demokratie, Projekt- und Veranstaltungs-management", trafen sich alle Kursteilnehmer im Dezember wieder in Werdau.

Von links: Daniel Peppler, Sven Keiper, Michael Burkert, Maximilian Schmidt, Richard Raith und Michael Töpelt


Das 3. Modul mit den Themen "Grundlagen des Vereinsrechts", und "Einführung in den Datenschutz", fand dann im Januar 2018 statt. Hier wunderten sich die Teilnehmer über einige Punkte, die in den Vereinen zum Teil anders gelebt werden.

Zu dem regulären Termin des 4. Moduls kam dann der Schock. Plötzlich und für alle unerwartet verstarb der Initiator unserer Ausbildung, Frank Vogel. Nach kurzer Überlegung der Teilnehmer und des LSB Sachsen war man sich einig, das vierte Modul auf einen späteren Termin zu verschieben und die Ausbildung fortzusetzen. Jens Kirsch, der gemeinsam mit Frank Vogel die Ausbildung bis zum "Vereinsmanager A" absolvierte, erklärte sich bereit, den Kurs im Sinne von Frank Vogel fortzusetzen. Das folgende Modul fand dann Anfang März in gewohnter Umgebung statt. Auf dem Programm standen nun die Themen "Gemeinnützigkeit und Steuerrecht", "Kinderschutz" sowie "Management im Sportverein".

Das 5. Modul startete dann wieder planmäßig mit den Themen "IT- und Arbeitsrecht" Mitte März.

Das abschließende 6. Modul fand bei sonnigem Wetter (übrigens das erste Mal kein Schnee in Werdau) Anfang Mai statt. Das Thema war "Social Media". Das Abschlussmodul wurde diesmal von Hans-Joachim Gleß geleitet, dem Fachbereichsleiter Bildung des LSB Sachen, da Jens Kirsch leider krankheitsbedingt ausfiel.

Die neuen Vereinsmanager mit Ihren DOSB-Lizenzen und Hans-Joachim Gleß vom LSB Sachsen (2. von rechts)


Mit der Vorstellung ihrer Projektarbeit haben die Teilnehmer Daniel Peppler aus Berlin, Maximilian Schmidt aus Bayern, Michael Burkert aus Sachsen-Anhalt, Michael Töpelt aus Sachsen, Richard Raith aus Württemberg und Sven Keiper aus dem Saarland ihre Ausbildung zum "DOSB-Vereinsmanager C" erfolgreich abgeschlossen.

Die Kursteilnehmer sind sich einig, dass die einzelnen Module inhaltlich auf die zukünftige Vereinsarbeit perfekt abgestimmt waren. Als Empfehlung bleibt festzuhalten, dass mit der Vereinsmanager-Ausbildung ein wichtiges Tool für die ehrenamtliche Arbeit auf Vereins- und Verbandsebene angeboten wird. Wir können diese Ausbildung nur jedem engagierten Vereinsmitglied ans Herz legen.

Wir danken allen Dozenten, dem LSB Sachen und dem Deutschen Minigolfsport Verband für die Organisation und Durchführung des Lehrganges und hoffen, dass es zu einer Vorsetzung dieser Ausbildungsreihe kommen wird.
 
 
» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz