Jugend-EM 2019: Tagesberichte

Live-Ergebnisse Team und Strokeplay
Live-Ergebnisse Mixed Pairs
Live-Ergebnisse Matchplay

Samstag, 10.08. (Matchplay)

15 Uhr:
Bilder der Siegerehrung im Matchplay: GOLD Jennifer Göransson, SILBER Elena Sukonnikova, BRONZE Melanie Jurgeleit





14 Uhr:
Melanie Jurgeleit hat es geschafft! Sie besiegt Victoria Khazeeva und holt sich Einzel-Edelmetall. Herzlichen Glückwunsch! Deutschland beendet die JEM mit 2x Gold, 2x Silber und 3x Bronze.





12 .10 Uhr:
Für Melanie hat es leider nicht gereicht. Trotz einer 3-1 Führung nach 14 Bahnen musste sie sich am Ende der Schwedin mit 3-4 geschlagen geben. Damit trifft sie im Bronze-Match auf Khazeeva (RUS). Das Finale bestreiten Göransson und Sukonnikova (RUS).





11.10 Uhr:
Melanie besiegt Selina und steht als einzige Deutsche im Halbfinale, da Johanna ausgeschieden ist. Sie trifft auf die favorisierte Europameisterin Jennifer Göransson.

Melanie wird sich im Halbfinale umfassender Unterstützung erfreuen können, denn leider konnte es ihr keiner der Jungs gleich tun. Lauro verliert gg. Giroldini (ITA), Clemens unterliegt Brtevnik (CZE) und Ole scheidet im Stechen gegen Lindoff (SWE) aus. Kopf hoch!



10 Uhr:
Sechs Deutsche ziehen ins Viertelfinale ein, in dem Melanie und Selina nun aufeinander treffen. Johanna setzte sich im deutschen Duell knapp gegen Patricia durch und tritt nun gegen Elena Sukonnikova (RUS) an.

Lauro konnte Kenny deutlich in die Schranken verweisen und Ole hatte mit Lagzda (LAT) nur wenig Probleme. Clemens benötigte ein Stechen, um Robin zu schlagen.





9 Uhr:

Fünf der sieben Jungs haben die erste Runde gewonnen. Silvio unterlag überraschend deutlich und Tobias ist auch nicht mehr dabei.
Im Achtelfinale gibt es leider gleich drei deutsche Duelle: Kenny gg. Lauro, Robin gg. Clemens und Patricia gg. Johanna.



Freitag, 09.08. (Strokeplay und Mixed Pairs)


17.30 Uhr:
Ein großartiger Tag für das deutsche Jugendteam! Vier Medaillen kommen hinzu und damit steht es nun bei 2x Gold, 2x Silber und 2x Bronze.

Für den morgigen Matchplay-Wettkampf haben sich alle qualifiziert.





16.40 Uhr:
Selina und Lauro gewinnen Silber, einen Schlag hinter den siegreichen Schweden Göransson/Njord. Robin und Patricia gewinnen das Stechen um die Bronzene!



15 Uhr:
Weiter geht´s mit dem Mixed Pairs-Event. Nach einem Durchgang führt das Team Patricia/Robin mit 20 Schlägen. Die anderen drei deutschen Teams haben 21 gespielt und liegen gemeinsam mit dem tschechischen Duo Minarikova/Brtevnik auf dem geteilten zweiten Platz.





12.40 Uhr:
Silvio hat es geschafft! Er schnappt sich den Titel vor Daniel Brtevnik. Kenny gewinnt das Stechen gegen den Schweden Njord und holt Bronze!  Robin wird 5., Tobias 6., Lauro 9., Ole 14. und Clemens 15. Herzlichen Glückwunsch!



12 Uhr:
Für Selina hat es nicht ganz gereicht. Sie wird gute 4., schlaggleich mit der 5. Johanna. Melanie wird 6. und Patricia 9. Jennifer Göransson (SWE) gewinnt!



10.30 Uhr:

Nur noch zwei Runden werden heute im Strokeplay gespielt und die erste ist schon beendet.

Bei den Mädels hat Selina noch Chancen auf Edelmetall. Sie liegt einen Schlag hinter der Drittplatzierten Tschechin Monika Minarikova. Silvio führt mit einem Schlag vor Kenny und dem Tschechen Daniel Brtevnik. Alle Deutschen haben es ins Finale geschafft!





Donnerstag, 08.08. (2. Turniertag)

Morgen geht´s weiter mit den Entscheidungen im Strokeplay. Hier werden noch zwei Runden gespielt. Die aktuellen Platzierungen der Deutschen:

1. Jennifer Göransson (SWE) - 166
2. Elena Sukonnikova (RUS) 168
3. Monika Minarikova (CZE) - 176
4. Selina Krauss - 180
5. Melanie Jurgeleit - 180
7. Johanna Jung - 183
10. Patricia Gras - 188

1. Silvio Krauss - 163
2. Kenny Schmeckenbecher - 165
3. Alexander Njord (SWE) - 166
5. Robin Dickes - 170
6. Tobias Schwarz - 170
12. Clemens Schreiber - 174
14. Ole Biegler - 176
15. Lauro Klöckener  - 176

Des Weiteren haben sich alle vier deutschen Paare für das Finale im Mixed Pair-Wettbewerb qualifiziert.

18 Uhr:
Sie haben es geschafft: Mit einer überzeugenden Leistung gewinnt das Team der männlichen Jugend den EM-Titel! Satte 60 Schläge sind es am Ende gegenüber den Schweden, zweimal spielt das Team eine 118er-Runde. Bronze geht an Russland.





16.20 Uhr:
Es hat nicht ganz gereicht: Nach hartem Kampf unterliegt unser Team den Schwedinnen mit 543 zu 541 und gewinnt die Silbermedaille! Herzlichen Glückwunsch an alle! Bronze geht an Russland (551).



15 Uhr:
Die weiblichen Jugendlichen gehen jetzt in die Abschlussrunde.

13.45 Uhr:
Die Jungs haben knapp 30 Schläge Vorsprung und werden den Titel holen, aber bei den Mädels ist es ein Nagelkauer: Schlaggleichheit mit den Schwedinnen eine Runde vor Schluss. Mitfiebern!





12 Uhr:
Die Jungs haben einen komfortablen Vorsprung von über 20 Schlägen auf die Schweden herausgespielt und golfen auf Gold zu.

Nachdem die Russinnen den Kontakt etwas verloren haben, befinden sich unsere Mädels in einem Duell mit den Schwedinnen um den Titel. Momentan sind die Teams schlaggleich. Es sind noch zwei Durchgänge zu absolvieren.





9.30 Uhr:

Der zweite Tag - der Tag der Team-Entscheidungen - hat begonnen. Die Mädels haben ihre fünfte Runde bereits beendet und liegen immer noch - wenn auch knapp - in Führung. Die Jungs konnten noch ein paar Schläge draufpacken.





Mittwoch, 07.08. (1. Turniertag)


18 Uhr:
Tag 1 ist in den Büchern und er wird als ein erfolgreicher vermerkt werden: Beide Mannschaften haben nun die Führung inne. Die Mädels konnten sich ein wenig von ihren Gegnerinnen lösen, aber entschieden ist hier noch nichts:

1. Deutschland - 268 Schläge
2. Russland - 271
3. Schweden - 273
4. Tschechien - 283

Die Jungs haben nach ihrer holprigen Startrunde gute Nerven bewiesen. Die drei 18er-Runden sind das Tüpfelchen auf dem i:

1. Deutschland - 530
2. Russland - 541
3. Schweden - 543
4. Tschechien - 567

Morgen stehen noch vier Runden auf dem Programm.

15.15 Uhr:
Die Jungs setzen sich langsam aber sicher vom Feld ab. Bei den Mädels haben die Tschechinnen ein wenig an Boden verloren.

14 Uhr:
Bei der weiblichen Jugend könnte es spannender kaum sein. Zwischenstand Teams nach Runde 2:
1. Deutschland - 136 Schläge
2. Russland und Schweden - 137
4. Tschechien - 138
5. Österreich - 163

Bei der männlichen Jugend haben sich Deutschland, Schweden und Russland von der Konkurrenz abgesetzt.

12.30 Uhr:

Die deutschen Jungs erwischten mit 142 Schlägen im ersten Durchgang nicht den besten Start, aber zu Beginn der zweiten Runde brachten Lauro und Kenny die Doppel-18! Zwischenstand:

1. Deutschland - 267 Schläge
2. Schweden und Russland - 271
4. Tschechien - 281
5. Italien - 291
6. Österreich - 324

Die Mädels lagen nach der ersten Runde in Front und befinden sich aktuell Mitte der zweiten Kopf an Kopf mit den Tschechinnen und den Russinnen.





Tobias Heintze
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV




» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz