DM 2017 Murnau: Sabine Hammerschmidt und Sascha Spreier gewinnen Matchplay-Titel!

08.07.2017, 15:50 Uhr: Die letzten Titel sind vergeben. Bei den Damen setzte sich in einem spannenden Finale Sabine Hammerschmidt (Hilzingen) gegen Nicole Gundert-Greiffendorf durch. Damit holte sich Hammerschmidt die dritte Medaille in diesem Jahr, denn bei der Senioren-DM in Wanne-Eickel gewann sie vor zwei Wochhen bereits Silber im Strokeplay und Bronze im Matchplay.
Nachdem erst kurz zuvor Stefanie Blendermann die Bronzemedaille gegen Nicole Birkelbach gewonnen hatte und Sebastian Piekorz seinen Medaillensatz ebenfalls mit Bronze komplettierte, durfte Nicole Gundert-Greiffendorf sich über Silber freuen und bescherte den Mainzer Medaillensammlern damit weiteres Edelmetall. Nachdem sie im letzten Jahr mit einer überragenden Leistung im Strokeplay gewann, konnte sie ihre Topform in den vergangenen Tagen nicht abrufen, sorgte aber heute für die Wiedergutmachung.

Bei den Herren holte sich Sascha Spreier mit einem recht deutlichen 5:1-Sieg gegen Manuel Szablikowski den DM-Titel im Matchplay. Der Homburger war bereits im Strokeplay als 8. gut platziert, spielte ab Mitte des Turniers auf konstant gutem Niveau und krönte sich heute mit dem DM-Titel im Matchplay, nachdem er im letzten Jahr bereits den Strokeplay-Titel gewonnen hatte.
Manuel Szblikowski fügte der Mainzer Medaillensammlung damit eine weitere Silbermedaille hinzu und wird mit seinem Anuftritt in Murnau zufrieden sein.

Die Sieger des Matchplay-Wettbewerbs: Sascha Spreier und Sabine Hammerschmidt


Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner!

Hier geht es zur Ergebnisübersicht:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120b/result.htm


08.07.2017, 13.10 Uhr: 
Die Halbfinals stehen fest. Den Kampf um die Medaillen nehmen bei den Damen Nicole Birkelbach gegen Sabine Hammerschmidt und Nicole Gundert-Greiffendort gegen Stefanie Blendermann auf. Damit haben die Mainzer Medaillensammler eine weitere Medaille sicher. Eine zweite könnte dann im kleinen Finale dazukommen.

Und auch bei den Herren sichern sich die Rheinhessen Edelmetall. Im Halbfinale stehen der Deutsche Vizemeister von gestern, Sebastian Piekorz, gegen seinen Teamkollegen Manuel Szablikowski sowie Sebastian Kube und Sascha Spreier. Die Maizer Festwochen gehen nach den Erfolgen bei der Senioren-DM und den letzten Tagen damit weiter. Chapeau!

Hier der Ergebnislink zur Übersicht:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120b/result.htm


08.07.2017, 9:00 Uhr:
Der letzte Tag der Deutschen Minigolf-Meisterschaften stehen im Zeichen der Matchplay-Entscheidungen. 16 Damen und 32 Herren haben sich nach dem Stand der gestrigen Zwischenrunde für den K.O.-Baum qualifiziert und werden heute in direkten Duellen gegeneinander antreten. Schaut man sich die engen Ergebnisse der letzten Tage an, so ist davon auszugehen, dass es auch heute zahlreiche enge Matches geben wird.


Patrick Bothmann bekommt es in Runde 1 mit dem Leipziger Jugend-Mannschaftsweltmeister Johannes Lieber zu tun.


Der Deutsche Meister des Strokeplays von gestern, Sebastian Heine, bekommt es in der 1. Runde mit dem Vize-Europameister von 2014, Oleg Klassen zu tun. Bereits in diesem Duell wir Heine alles abverlangt werden, will er auch in diesem Bewerb vorne mitspielen. Auch die Duelle von Sascha Spreier (gegen Danny Hense) und Lukas Neumann (gegen Sven Helldörfer) schauen auf dem Papier nach harten Aufgaben aus.

Bei den Damen kommt es direkt in Runde 1 zu den Vereinsduellen zwischen Jasmin Ehm gegen Nicole Birkelbach (beide Göttingen) und Alice Kobisch gegen Nicole Gundert-Greiffendorf (beide Mainz). Damit haben beide "Favortitenvereine" mindestens eine SPielerin im Viertelfinale, verlieren aber jeweils auch eine aussichtsreiche Kandidatin auf den Titel. Das ist Matchplay!

Wir wünschen den Teilnehmer/innen viel Erfolg für den heutigen Tag!

Die Ergebnisse gibt es unter folgendem Link: 
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120b/result.htm


07.07.2017, 19:50 Uhr:
Es ist geschafft. Stefanie Blendermann (MGC Mainz) und Sebastian Heine (MGC Dormagen-Brechten) durften sich kurz nach den spannenden Einzelentscheidungen die Goldmedaillen bei der Siegerehrung umhängen lassen.

Stefanie Blendermann siegte mit 4 Schlägen Vorsprung auf Teamkollegin Alice Kobisch. Die vor dem Finaltag noch mit 5 Schlägen Vorsprung führende Bianca Zodrow (MGC Göttingen) startete mit einer 21er-Miniaturgolfrunde noch gut in den Tag, ließ dann aber immer mehr nach und konnte die Leistungen der Vortage nicht bestätigen. Mit einer Serie von 30, 28, 32 fiel sie hinter die beiden Mainzerinnen zurück und kam am Ende sogar nur mit Vanessa Peuker und Anne Bollrich (beide Dormagen-Brechten) schlaggleich ins Ziel. Im anschließenden Stechen verlor "Bibi" dann noch die Medaille, über die sich die in dieser Saison starke Vanessa Peuker freuen konnte. Ein spannendes und am Ende sogar ein wenig dramatisches Ende des Wettbewerbs im Damen-Strokeplay.

Bei den Herren lag vor dem Finaltag Patrick Bothmann (Dormagen-Brechten) in Führung. Ihn ereilte in der Finalrunde dann fast das gleiche Schicksal wie Bianca Zodrow. Mit einer stabilen 47er- Kombirunde (20, 27) verlor er seinen knappen Vorsprung, vor allem, weil alle Verfolger mit jeweils 43er-Kombirunden aufwarten konnten. Das bedeutete Gold für "Bothis" Teamkollegen, den Matchplay-Europameister Sebastian Heine! Auch Sebastian Piekorz schaffte es mit diesem Ergebnis an Bothmann vorbei und bestätigte mit der Silbermedaille eine bisher sehr starke Saison.
Für Marco Templin reichte die 43er-Runde nicht ganz und bedeutete zunächst Schlaggleichheit mit Bothmann auf Platz 3. Beim anschließenenden Stechen behielt der Dormagener dann aber die Oberhand und konnte sich mit der Bronzemedaille dann doch noch Edelmetall umhängen lassen.

Die Siegerpodeste der Strokeplay-Entscheidungen


Die kompletten Ergebnisse des Strokeplay-Wettbewerbs und der gestrigen Mannschaftsentscheidungen gibt es unter folgendem Link:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten zu den erreichten Ergebnissen und zu diesem tollen Finale!


07.07.2017, 9:05 Uhr:
Heute steht der Turniertag bei der DM in Murnau ganz im Zeichen der Einzeltitel im Strokeplay. Nach den engen und emotionalen Entscheidungen bei den Mannschaften wird es wohl heute ebenfalls ein spannendes Rennen um die Medaillen werden, denn der Kreis der Favoriten ist groß.

Bei den Damen hat Bianca Zodrow (188) zwar einen Vorsprung von 5 Schlägen, bei noch 4 ausstehenden Einzelrunden ist dies jedoch noch kein sicheres Polster, zumal hinter ihr mit Stefanie Blendermann (193) eine aktuelle Weltmeisterin lauert. Knapp dahinter reihen sich mit Alice Kobisch (196) und Anne Bollrich (198) zwei weitere Top-Spielerinnen ein.

Bianca Zodrow nach dem Titelgewinn mit der Mannschaft.


Bei den Herren spielte bisher der Matchplay-Europameister Sebastian Heine (180) das beste Ergebnis. Mit Patrick Bothmann (182), Marcel Noack (184), Miroslav Stoparic (185) und Sebastian Piekorz (186) hängen einige erfahrene und erfolgreiche Spieler an seinen Fersen. Und auch dahinter reihen sich weitere Top-Spieler in engen Abständen wie eine Perlenkette aneinander.

Darf Marcel Noack nach dem Titelgewinn gestern heute auch im Einzel jubeln?


Um 9.00 Uhr ist der Finaltag auf der MIniaturgolfanlage gestartet, die ersten Ergebnisse werden also ca. gegen 10:30 Uhr eintreffen.
Hier der Link zu den Ergebnissen:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm


06.07.2017, 20:50 Uhr:
Sensation in Murnau! Beide Titelverteidiger holen bei der diesjährigen DM Silber. Damit gibt es zwei neue Deutsche Mannschaftsmeister. Bei den Herren schafft diese "Sensation" der MGC Mainz, der mit einer starken und konstanten Performance die Dauersieger aus Hardenberg um 7 Schläge bezwingen konnte. Knapp hinter der "Company" reiht sich der MGC Dormagen-Brechten ein, der mit dieser Leistung angesichts der Ausgangsposition des Vortages sicherlich nicht ganz zufrieden sein wird. Das gleiche gilt für die SG Arheilgen. Der Staffelsieger aus dem Süden startete mit der besten Kombirunde ins Turnier und landete am Ende "nur" auf Platz 4.

Podest Herrenmannschaften


Bei den Damen kam es am Ende zu einem Herzschlagfinale. Lange Zeit waren sogar drei Teams im Rennen um den Titel. Göttingen, Dormagen-Brechten und der Titelverteidiger aus Mainz. Während am Ende die Rheinländer etwas abreißen lassen musste, entbrannte zwischen den Dauerivalen aus Göttingen und Mainz ein enger Kampf um den Titel, der am Ende lediglich mit einem Schlag zugunsten des MGC Göttingen ausging. Man könnte dies fast als Revanche für den Europacup 2014 in Schriesheim bezeichnen, als die Göttingerinnen ihrerseits mit einem Schlag hinter Mainz (und Brno) lediglich Dritter wurden. Dieses Duell scheint also auch für die Zukunft noch einiges an Spannung zu bieten.

Podest Damenmannschaften


Herzlichen Glückwunsch an alle Siegerteams!

Morgen geht es dann um die Strokeplay-Titel im Einzel. Die besten Chancen haben in diesem Wettbewerb derzeit Bianca Zodrow (Göttingen) und Sebastian Heine (Dormagen-Brechten).
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg für den morgigen Tag! Die Ergebnisse gibt es unter dem bekannten Link:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm


06.07.2017, 7:50 Uhr:
Der Donnerstag steht in Murnau ganz im Zeichen der Titelvergabe bei den Mannschaften. Nach dem 1. Spieltag scheint beim Kampf um den Titel noch alles möglich. Nachdem die Arheilger Herrenmannschaft nach der 1. Kombirunde noch an der Spitze des Feldes lag, steht nach dem 1. Tag Platz 4 auf dem Tableau. Während die Hessen zum Ende des Tages durchgereicht wurden, gab es an der Spitze einige Führungswechsel. Derzeit liegt der MGC Dormagen-Brechten an der Spitze. Zwischen Platz 1 und Platz 4 liegen in kleinen Abständen aber gerade einmal 13 Schläge, weniger als die SGA gestern in der letzten Runde verloren hat. Das zeigt, dass für alle Mannschaften noch alles drin ist, wenn es um den DM-Titel geht. Es wird als bestimmt ein spannender Finaltag.

Kann Walter Erlbruch mit seinem BGS Hardenberg den Titel verteidigen?


Bei den Damenmannschaften ist ebenfalls noch keine Vorentscheidung auszumachen. Die Mainzer Damen liegen knapp mit 2 Schlägen Vorsprung vor Göttingen an der Spitze. Mit 9 und 10 Schlägen hinter den Niedersachsen können sich auch die Mannschaften aus Dormagen-Brechten und Schwaikheim/Hilzingen noch Chancen ausrechnen. Zwar bedarf es zuerst einmal einer guten Runde, um den Anschluss wieder herzustellen, das scheint jedoch mit Blick auf die Qualität der beiden Teams möglich.

Wer die Entscheidungen mitverfolgen möchte findet die Ergebnisse unter folgendem Link!:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm


05.07.2017, 18:50 Uhr:
Nach dem 1. Spieltag stehen bei den Mannschaften der MGC Dormagen-Brechten (Herren) und der MGC Mainz (Damen) an der Spitze des Tableaus.
Bei den Herren startete die SG Arheilgen am Morgen richtig stark, setzte sich nach der 1. Kombirunde an Platz 1, doch in der 2. Runde schien das Team um Dennis Kapke etwas nachzulassen. Vor allem die abschließende Miniaturgolfrunde sorgte schließlich dafür, das die Hessen auf Platz 4 durchgereicht wurden. Serienmeister Hardenberg ist hingegen nach einer starken 118er-Abschlussrunde wieder zurück im Titelrennen.

Bei den Damen starteten die Mainzer Damen gut, bauten in der 1. Kombirunde den Vorsprung auf Verfolger Göttingen auf 6 Schläge aus. Doch die Göttinger Damen schlugen zurück, kämpften sich wieder heran und liegen vor dem morgigen Mannschaftsfinale nur 2 Schläge hinter Mainz.

Bianca Zodrow, bisher beste in der Einzelkonkurrenz, liegt mit den Göttinger Damen derzeit nur knapp hinter Mainz.


Morgen um 8:00 Uhr geht es weiter in Murnau. Die Ergebnisse können unter dem bekannten Link weiterverfolgt werden. Inziwschen ist auf der DMV-Facebook-Seite ein weiteres Fotoalbum hochgeladen und steht zur Ansicht bereit:
https://www.facebook.com/pg/Deutscher.Minigolfsport.Verband/photos/?tab=album&album_id=1551810934870945



05.07.2017, 13:00 Uhr:
Nach der 1. Kombirunde des Mannschaftswettbewerbs führen die Teams aus Arheilgen (Herren) und Mainz (Damen) die Wertungen an. Beide Teams zeigten eine konstante und gute Leistung auf beiden Anlagen. Aktuell läuft die zweite Kombirunde. Es bleibt spannend.

Hier der Link zu den Ergebnissen:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm


05.07.2017, 8.10 Uhr:
Am heutigen Mittwoch starten die mit Spannung erwarteten Deutschen Minigolf-Meisterschaften in Murnau . Bis Morgen Abend spielen die 4 Herren- und 5 Damenmannschaften um die begehrten DM-Titel. Zeigen sich die Herrenteams alle in Topform, so kann man ein enges Rennen erwarten, denn die 4 Teams aus Mainz, Dormagen-Brechten, Arheilgen und Hardenberg scheinen in den letzten Jahren näher zusammengerückt zu sein.
Während die SG Arheilgen bereits 2015 in Olching nur knapp unterlegen war und nach der schlechteren Startrunde im vergangenen Jahr ebenfalls mithalten konnte, zeigte der MGC Dormagen-Brechten in diesem Jahr mit dem Sieg beim Bundesligaspieltag in Nümbrecht seine Klasse.
Und auch der MGC Mainz, diese Saison punktgleich mit Arheilgen in der Südstaffel, hat sich mit dem schweizerischen Nationalspieler Reto Sommer gut verstärkt und wird ein Wörtchen um den Titel mitreden wollen.
 
Bianca Zodrow (r.) und Nicole Birkelbach wollen mit dem MGC Göttingen den DM-Titel nach Niedersachsen holen.


Bei den Damen gibt es das bekannte Duell zwischen Göttingen und Mainz. Vor allem die Göttinger Damen streben eine Wiedergutmachung an, nachdem das Team aus Niedersachsen im vergangenen Jahr überraschend der SG Schwaikheim/Hilzingen unterlegen war und damit die Qualifikation für den Europacup verpasste.

Die Ergebnisse gibt es unter folgendem Link mitzuverfolgen:
http://ba.minigolfsport.de/turnier1120a/result.htm

Ein Fotoalbum vom letzten Trainingstag kann unter folgendem Link angeschaut werden:
https://www.facebook.com/pg/Deutscher.Minigolfsport.Verband/photos/?tab=album&album_id=1551116128273759

In der Abendschau des Bayerischen Rundfunks (Süd) gab es am gestrigen Dienstagabend eine kleinen TV-Bericht mit unserem Weltmeister Marcel Noack in der Hauptrolle zu bewundern. Marcel zeigte der Reporterin des BR eindrucksvoll, wie viel Konzentration und Präszision zum Spieltzensport Minigolf gehört.

Den Bericht gibt es in der BR-Mediathek unter folgendem Link zu sehen:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/murnau-minigolf-meisterschaft-100.html

Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz