DMV-Seniorenkaderlehrgang vom 20. – 22.10.2017 in Decin (Tschechien)

In Vorbereitung auf die Senioren-Europameisterschaft 2018 in Portel (Portugal), die auf den Systemen Filz und Eternit stattfinden wird, hatte der Seniorenausschuss einen Kaderlehrgang auf Filz in der Minigolfhalle des S-centrum Hotel in Decin geplant.
Natürlich war die Anreise für einige etwas beschwerlich aber zu der späten Jahreszeit sollte kein Wetterrisiko eingegangen werden. Vor Ort waren die Bedingungen allerdings sehr gut, kurze Wege, dadurch viel Zeit für das Wesentliche.

18 Kaderspielerinnen und -spieler sind der Einladung gefolgt. Zusätzlich nahm der designierte Seniorenbundestrainer Michael Bamberg, der gemeinsam mit Roman Kobisch die sportliche Leitung übernahm, an der Maßnahme teil. Am Freitag hatten bis zum Abend alle die Anreise geschafft und zum großen Teil auch schon ein paar Schläge trainieren können und Bekanntschaft mit dem für viele doch ungewohnten Belag gemacht. Am Abend wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Seniorenreferenten Robert Kullick begrüßt und über die Abläufe der kommenden beiden Tage informiert.
Anschließend ging es zunächst zu einem gemütlichen Beisammensein.

Die Teilnehmer am Kaderlehrgang vom 20.10. – 22.10.2017 in Decin (Tschechien).

Am Samstagmorgen wurde erst einmal 90 Minuten in Gruppen trainiert um die Anlage noch näher kennen zu lernen. Im Anschluss daran wurde eine erste Zählrunde gespielt um eine kleine Standortbestimmung zu bekommen.
Die Mittagspause nutzten Michael und Roman um auf einigen Bahnen ein paar Stationen für ein gezieltes Schwerpunkttraining vorzubereiten. Anschließend wurde in Gruppen an sieben Stationen intensiv nach den Schwerpunkten Temposchläge und Pötten auf Filz trainiert. Das forderte den Teilnehmern schon einiges an Konzentration ab, denn nach einem Durchgang an allen Stationen (nach ca. 70 Minuten) freuten sich alle Teilnehmer auf eine kleine Pause und etwas frische Luft.

Nach der Pause wurde in einem Teamwettbewerb das Trainierte umgesetzt. Dabei kam auch etwas Stimmung auf und der anstrengende Tag wurde etwas aufgelockert. Zum Abschluss wurde versucht dann noch eine weitere konzentrierte Zählrunde auf das Papier zu bringen. Nach acht Stunden intensiven Trainings waren alle dann doch etwas erschöpft und man freute sich auf den gemeinsamen Abend. Hier zahlte sich dann wieder die Wahl des Lehrgangs aus. Kurze Wege bedeutete, die Minigolfhalle im ersten Stock, die Zimmer und Dusche im vierten Stock und das Abendessen im fünften Stock. Alles unter einem Dach.
Am Sonntagmorgen dann Wettkampfsimulation. 45 Minuten einschlagen und anschließend zwei Zählrunden. Zum Abschluss folgte eine Feedbackrunde mit insgesamt sehr positiver Resonanz. Wie geplant, konnte Robert um 13:00 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihre teilweise doch ziemlich weite Heimreise schicken.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einige neue Erkenntnisse was taktisches und pötttechnisches Verhalten auf Filz angeht vermittelt wurden. Ein kleiner Schritt zur Konkurrenzfähigkeit auf diesem System. 

Robert Kullick
Seniorenreferent
» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz