1. Bundesliga: Arheilgen schlägt zurück, Hardenberg geschlagen!

1.Bundesliga Nord: Dormagen-Brechten mit fantastischem Spieltag
von H. Bernd Bremer

Am diesjährigen Muttertag fand in Nümbrecht auf der Betonanlage des heimischen MGC Homburger Land der 3. Spieltag der 1. Bundesliga Nord statt. Eine sehr schöne Minigolfanlage, aber auch richtig anspruchsvoll !!!

Es sollte ein denkwürdiger Spieltag werden, denn es wurden bis dato alle Spieltage im Norden der geteilten 1. Bundesliga von Serienmeister BGS Hardenberg-Pötter gewonnen. Doch alle Serien werden irgendwann beendet und nun war es im Oberbergischen soweit. Die Erstvertretung vom MGC Dormagen-Brechten spielte wie aus einem Guss und machten eigentlich schon in der 2. Runde des auf drei Runden verkürzten Turniers den Sack zu. Die Company aus Velbert hatte nach der ersten Runde noch erwartungsgemäß geführt, doch unerwartet brach man in der zweiten Runde ein und die Dormagener zogen mit 16 Schlägen davon. Dass in der Spitzengruppe auf hohem Niveau gegolft wurde, wurde in der Schlussrunde in der finalen Paarung deutlich, denn der Hardenberger Spitzenspieler Alex Geist gab trotz einer 24er-Runde noch zwei Schläge auf den Dormagener Sebastian Heine (22) ab. TOP-Niveau!


Alex Geist (BGS Hardenberg) konnte mit seiner 24er-Abschlussrunde sein Team nicht mehr an die Spitze führen. Foto: MGC Dormagen-Brechten


Dass es ein perfekter Tag für den Verein aus Dormagen wurde, lag auch an dem überraschenden 3. Platz der Zweitvertretung. Für diesen Spieltag wurde sogar "Altmeister" Stephan Bremicker "ausgegraben", was sich sofort positiv auswirkte, denn "Taffo" spielte auf Anhieb das drittbeste Mannschaftsergebnis. Nach der  zweiten Runde war man sogar den "Pöttern" gefährlich nahe gekommen!
Durch diese erkämpften 4 Punkte ist man dem Ziel Klassenerhalt erheblich näher gekommen, auch begünstigt durch die Punkteteilung des Niendorfer MC und des MGC Göttingen am Tabellenende.
Erst die Niendorfer "6" , Bejamin Güth, konnte im direkten Duell mit dem Göttinger Henning Weißmann den glücklichen Punktgewinn in der Finalrunde festmachen, als er mit einer 31er-Runde vier Schläge aufholen konnte.

3. Spieltag, 14.05.2017 - Nümbrecht:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
MGC Dormagen-Brechten I
509 28,28 8
2
BGS Hardenberg-Pötter
518 28,78 6
3 MGC Dormagen-Brechten II
530
29,44 4
4
Niendorfer MC
558
31,00
1
5
1. MGC Göttingen
558 31,00
1

Gesamttabelle nach dem 3. Spieltag:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
BGS Hardenberg-Pötter 1.583 23,98 22
2
MGC Dormagen-Brechten I 1.579 23,92 20
3 1. MGC Göttingen
1.660
25,15 9
4
MGC Dormagen-Brechten II
1.688
25,58
6
5
Niendorfer MC
1.709 25,89
3


Bei den Damen das gewohnte Bild, denn die "Göttinger Mädels", um eine wie aufgedreht aufspielende Jasmin Ehm, sind in dieser Staffel der 1. Damenbundesliga einfach nicht zu schlagen. Selbst eine lange Verletzungspause von Nationalspielerin Nicole Birkelbach konnte die Damenmannschaft des MGC Dormagen-Brechten bis jetzt nicht nutzen, auch weil die Göttingerin Alexandra von dem Knesebeck erfahren genug ist, den Ausfall Birkelbachs adäquat zu kompensieren.


Jasmin Ehm (MGC Göttingen) spielte mit 109 Schlägen das mit Abstand beste Ergebnis der Damenkonkurrenz. Foto: MGC Dormagen-Brechten


Doch den jungen Dormagenerinnen gehört sicher die Zukunft. Aber an diesem Spieltag war wieder kein Kraut gegen Göttingen gewachsen und man verlor mit 15 Schlägen Rückstand. Das Team des BGC Hannover musste ein weiteres Mal Lehrgeld bezahlen und wird so wahrscheinlich in dieser Saison zu keinem Punktgewinn kommen.

Der finale Spieltag findet am 11.06.2017 in Bad Münder statt.

3. Spieltag, 14.05.2017 - Nümbrecht:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen
367 30,58 4
2
MGC Dormagen-Brechten 382
31,83 2
3 1. BGC Hannover 410
34,17 0

Gesamttabelle nach dem 3. Spieltag:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen
857 25,97 12
2
MGC Dormagen-Brechten 891
27,00 6
3 1. BGC Hannover 960
29,09 0


1. Bundesliga Süd: Arheilgen wieder Tabellenführer
von Achim Braungart Zink

Nachdem der 1. MGC Mainz beim vergangenen Spieltag im Mainzer Hartenbergpark seinen Heimvorteil nutzen konnte und die Tabellenführung übernahm, war die SG Arheilgen beim 3. Spieltag am 14.05.2017 in Heringen auf Revanche aus. Denn diesmal war es für die SGA fast ein Heimspiel, dessen Vorteil der Vizemeister nutzen wollte.
Oleg Klassen, der in Heringen aufgewachsen ist und heute immer noch vor Ort wohnt, kennt die Anlage am Campingplatz wie sein Wohnzimmer und auch Achim Braungart Zink verbindet mit Heringen Kindheitserinnerungen. Mit seinen Eltern hat er in den 80er-Jahren die Ferien beim Camping und auch teilweise auf der Minigolfanlage verbracht.
Der hessische Ranglistenspieltag am Wochenende vor dem Bundesligaspieltag kam dann gerade recht, 4 Arheilger spielten mit, zeigten mit guten Leistungen, wohin die Reise gehen würde. Ein Schnitt von unter 22,0 Schlägen schien realistisch und war damit die "Vorgabe" für den Gegner aus Mainz.
Trotz verhaltenem Start (135, 138) lag die SGA an der Spitze des Feldes, steigerte sich auf 130 Schläge in Runde 3, um dann mit 124 Schlägen zum finalen K.O. auszuholen. Am Ende bedeutete dies 527 Schläge und damit genau ein Schlag unter der angepeilten 22er-Marke.


Geschafft! Die SG Arheilgen (hier Danny Hense und Achim Braungart Zink) holte sich die Tabellenführung in Heringen zurück.


Diese Leistung war für den MGC Mainz diesmal nicht zu erbringen. Mit einem kleinen Respektabstand von 18 Schlägen Rückstand beendete das Mainzer Team I den Spieltag hinter den Hessen und liegt damit wieder auf Platz 2 der Staffel, während sich die SGA die Tabellenführung zurückerobern konnte. Bei den Darmstädtern sorgten vor allem Danny Hense und Mannschafts-Weltmeister Dennis Kapke mit jeweils 83 Schlägen für diesen Erfolg des neuen Tabellenführers.
Mainz II schaffte gegen den KC Homburg, der ohne Sascha Spreier antreten musste, einen Achtungserfolg auf Platz 3. Der NMC Kelheim konnte den kurzfristigen Ausfall von Sven Helldörfer nicht verkraften, hatte zudem noch zwei Spieler im Team, die erst am Samstagabend anreisen konnten. Für diese Voraussetzungen schlug sich das Team zwar achtbar, hatte jedoch mit dem Kampf um Punkte nichts zu tun.

3. Spieltag, 14.05.2017 - Heringen:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
SG Arheilgen, Abt. Bahnengolf I
527
21,96 8
2
1. MGC Mainz I
545
22,71 6
3 1. MGC Mainz II
571 23,79 4
4
1. KC Homburg-Saar
579
24,13 2
5
1. NMC Kelheim
597 24,88 0

Gesamttabelle nach dem 3. Spieltag:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
SG Arheilgen, Abt. Bahnengolf I
1.712
23,78 22
2
1. MGC Mainz I
1.729
24,01 20
3 1. MGC Mainz II
1.808 25,11 10
4
1. KC Homburg-Saar
1.826
25,36 8
5
1. NMC Kelheim
1.880 26,11 0


Bei den Damen nutzten 3 Damen des MSC Bensheim-Auerbach ebenfalls den Ranglistenspieltag zur Vorbereitung. Bitter nötig, denn mit zwei Niederlagen in den ersten beiden Spieltagen mussten die MSC-Damen am dritten Spieltag punkten, um sich noch die Chance auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Murnau offen zu halten. Die Ergebnisse des Ranglistenspieltags ließen jedoch Zweifel aufkommen, dass dieses Vorhaben gelingen sollte.
Doch die Bensheimer Damen zeigten im Wettkampf eine Rekation auf die zuletzt schlechten Leistungen. Vor allem die 68er-Runde in Runde zwei beeindruckte die Konkurrenz und zwang die Teams aus Mainz und Schwaikheim/Hilzingen zu Topleistungen. Diese folgten in Runde 3 mit 67 (Mainz) und 64 Schlägen (Schwaikheim/Hilzingen). Bensheim versuchte dran zu bleiben (71 Schläge), konnte aber am Ende dem Tempo nicht ganz folgen.


Renate Vetter (MSC Bensheim-Auerbach) erreichte mit ihrem Team Platz 3 in Heringen.


Trotzdem eine starke Leistung der Bensheimer Damen, die gegen den direkten Konkurrenten um den 3. Qualifikationsplatz, den MSK Olching, damit ganze 37 Schläge (!!!) gutmachten und damit mit zwei Punkten Rückstand in der Tabelle nun die bessere Schlagzahl haben.
Damit hat es das Team aus Hessen beim letzten Spieltag auf der Bamberger Filzgolfanlage nun selbst in der Hand, das Blatt noch zu seinen Gunsten zu wenden.
Beste Spielerin war die Mainzerin Nicole Gundert-Greiffendorf mit 89 Schlägen, die damit ihrem Team des MGC den dritten Saisonsieg bescherte.

3. Spieltag, 14.05.2017 - Heringen:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz 277
23,08
6
2
SG Schwaikheim/Hilzingen
288
24,00
4
3 MSC Bensheim-Auerbach
299
24,92
2
4
MSK Olching
336
28,00
0

Gesamttabelle nach dem 3. Spieltag:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz 893
24,81
18
2
SG Schwaikheim/Hilzingen
923
25,64
12
3 MSK Olching
992
27,56
4
4
MSC Bensheim-Auerbach
975
27,08
2


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz