1. Bundesliga: Favoritensiege in Göttingen und Mainz

1.Bundesliga Nord in Göttingen: "Enger geht nimmer!"
von H. Bernd Bremer

Bei tollem Wetter traf sich die Bundesliga zum 2.Spieltag in Göttingen. Früher wurden die Heimspiele des heimischen MGC an der Grätzelstrasse ausgetragen, doch wie bereits im letzten Jahr hatte der MGC für den Bundesligaspieltag die "Zweitanlage" an den Schillerwiesen als Austragungsort gemeldet. Diese Anlage wurde im letzten Jahr frisch renoviert und war damit Neuland für die anderen Teams der Liga. Durch diesen taktisch klugen Schachzug versprach sich das Heimteam einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt

Letztendlich wurde wieder der 3. Platz eingefahren und damit fast schon die Klasse gehalten, sogar die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft scheint nun möglich. Trotz Heimvorteil konnten die Göttinger aber nicht um den Sieg spielen, denn die dominierenden Teams aus Hardenberg und Dormagen zogen von Anfang an vorne einsam ihre Kreise. In Runde 3 kam zwar durch die Tagesbestleistung von 122 Schlägen noch einmal Hoffnung bei den Niedersachsen auf, am Ende reichte es jedoch nicht, um sich noch an das Führungsduo heranzuspielen.


Florian Wietz holte mit dem Niendorfer MC die ersten Punkte, Foto: MGC Dormagen-Brechten


Seriensieger BGS Hardenberg-Pötter, schon Sieger am 1.Spieltag, dominierte schon ab der ersten Runde und es sah früh nach einem souveränen Sieg der Schloßstädter aus. Doch der MGC Dormagen-Brechten, um Mannschaftsführer Alexander Junkermann, gab nie auf und steigerte sich von Runde zu Runde, so dass es zu einem denkbar knappen Ausgang des Spieltages kam. Der beste Hardenberger an diesem Tag, Martin Jecny, musste sich in der finalen Runde einem Angriff des Dormageners Sebastian „Brezel“ Heine erwehren, doch mit seiner schlechtesten Runde des Tages, einer 20 (!!!), brachte der Tscheche den Vorsprung von nur einem Schlag ins Ziel, weil sein Gegenspieler „Brezel“ ein Ass weniger ins Ziel brachte (21).
Am Ende der Tabelle konnte die Jungs vom Niendorfer MC ihre ersten zwei Punkte einfahren. Die Zweitvertretung des MGC Dormagen-Brechten war hingegen von Anfang an chancenlos, da sie stark ersatzgeschwächt antreten musste, denn mit Michael Neuland und Oliver Wendling fehlten die Stützen des Teams,

2. Spieltag, 30.04.2017 - Göttingen:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
BGS Hardenberg-Pötter 519 21,63 8
2
MGC Dormagen-Brechten I 520 21,67 6
3 1. MGC Göttingen
528
22,00 4
4
Niendorfer MC 63
547
22,79
2
5
MGC Dormagen-Brechten II
574 23,92
0

Gesamttabelle:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
BGS Hardenberg-Pötter 1.065 22,19 16
2
MGC Dormagen-Brechten I 1.070 22,29 12
3 1. MGC Göttingen
1.102
22,96 8
4
Niendorfer MC
1.151
23,98
2
5
MGC Dormagen-Brechten II
1.158 24,13
2


Auch bei den Damen ging es spannend zu, denn die „Göttinger Mädels“ mussten wieder "verletzungsbedingt" auf Nicole Birkelbach verzichten. Dazu kommen die neu formierten Damen des MGC Dormagen-Brechten immer besser in Form. Die Überraschung war aber, dass sich das Team aus Hannover in der 1.Runde zwischen die beiden Spitzenteams setzen konnte. Leider konnten die Hannoveranerinnen, um Altmeisterin Monika Erlbruch, dieses Niveau nicht halten und wurden leider wieder Letzte. Vorne wurde es spannend, doch letztendlich mit 5 Schlägen Vorsprung auf Dormagen, setzte sich das Heimteam knapp durch.

2. Spieltag, 30.04.2017 - Göttingen:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen
205 22,78 4
2
MGC Dormagen-Brechten 209
23,22 2
3 1. BGC Hannover 231
25,67 0

Gesamttabelle:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen
490 23,33 8
2
MGC Dormagen-Brechten 509
24,24 4
3 1. BGC Hannover 550
26,19 0


Der nächste Spieltag findet am 14.05.2017 auf der anspruchsvollen Betonanlage des MGC Homburger Land (Nümbrecht) in NRW statt


1.Bundesliga Süd in Mainz: Die Heimmannschaften siegen erwartungsgemäß!
von H. Achim Braungart Zink

Dass die Heimteams des MGC Mainz im heimischen Hartenbergpark im Vorfeld als Favoriten galten, war kein Geheimnis, allerdings taten sich die Damen des MGC sehr schwer. Erst mit dem letzten Schlag an Bahn 18 brachte Schlusspielerin Alice Kobisch den Sieg ins Ziel. Bis dahin war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SG Schwaikheim-Hilzingen mit einer entfesselt aufspielenden Melanie Hammerschmidt (108). Ein Schlag fehlte dem Deutschen Vizemeister am Ende für die große Überraschung.


Sichtlich erleichtert: Alice Kobisch (MGC Mainz)


Am Anfang des Spieltages mischte auch der MSC Bensheim-Auerbach um den Tagessieg mit, spielte mit 88 und 90 Schlägen zwei Top-Runden und brachte damit die anderen Teams in Zugzwang. Doch in Runde folgte dann der "Totalausfall". 104 Schläge, die schlechteste Runde des Tages und die einzige Runde über 100 Schlägen, sorgten für die Vorentscheidung am Tabellenende. Auch die stabile 91er-Schluss konnte daran nichts mehr ändern. Olching beendete den Spieltag erneut auf Platz 3.

2. Spieltag, 30.04.2017 - Mainz:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz 358
29,83
6
2
SG Schwaikheim/Hilzingen
359
29,92
4
3 MSK Olching
370
30,83
2
4
MSC Bensheim-Auerbach
373
31,08
0

Gesamttabelle:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz 616
25,67
12
2
SG Schwaikheim/Hilzingen
635
26,46
8
3 MSK Olching
656
27,33
4
4
MSC Bensheim-Auerbach
676
28,17
0


Bei den Herren startete Arheilgen schlaggleich mit Mainz II als Führende in den Spieltag. Der Favorit lag mit einem Schlag Rückstand in Lauerposition um dann in Runde 2 eiskalt zuzuschlagen. 161 Schläge, Besteleistung, angetrieben von einer 23er-Runde von Youngster Manuel Szablikowski brachten schon früh die Vorentscheidung im Hartenbergpark.


Lukas Neumann vom Tagessieger MGC Mainz I an Bahn 2


Arheilgen konsterniert, spielte 183 Schläge und fand sich auf Rang 3 hinter Mainz II wieder. Nur mit einem harten Kampf schafften die Hessen die Wende und konnten sich mit einer guten Schlussrunde (166) mit 5 Schlägen vor Mainz II behaupten.
Der KC Homburg wurde am Ende ungefährdet 4., Kelheim, abgeschlagen am Tabellenende, steht nun mit dem Rücken zur Wand und muss beim kommenden Spieltag in Heringen punkten.

2. Spieltag, 30.04.2017 - Mainz:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz I
675
28,13 8
2
SG Arheilgen, Abt. Bahnengolf I
692
28,83 6
3 1. MGC Mainz II
697 29,04 4
4
1. KC Homburg-Saar
718
29,92 2
5
1. NMC Kelheim
731 30,46 0

Gesamttabelle:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz I
1.184
24,67 14
2
SG Arheilgen, Abt. Bahnengolf I
1.185
24,69 14
3 1. MGC Mainz II
1.237 25,77 6
4
1. KC Homburg-Saar
1.247
25,98 6
5
1. NMC Kelheim
1.283 26,73 0


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz