1. Bundesliga Nord, Saison 2017 - Vorbericht


Herren: Gibt es eine Überraschung?
Am 02.04.2017 geht die neue Bundesligasaison los. Die Nordstaffel startet auf Miniaturgolf in Magdeburg. Wieder einmal ist die "Company" aus Velbert-Neviges in der Favoritenrolle. Doch schon in der letzten Saison hat sich gezeigt, dass mit der Erstvertretung des MGC Dormagen-Brechten zu rechnen ist. Im letzten Jahr mit Sebastian „Brezel“ Heine verstärkt, stehen jetzt die Zeichen auf Angriff. Die Dormagener Zweitvertretung hingegen wird es dieses Jahr sehr schwer haben die Klasse zu halten, denn sie verlor mit Marvin Neufeld, der zu seinem Stammverein HMC Büttgen in die 2. Liga gewechselt ist, einen guten Spieler. Gemeinsam mit Dormagen II und dem Aufsteiger MGC Göttingen, werden auch die Jungs vom Niendorfer MC diesmal nur um den Klassenerhalt kämpfen, denn auch sie haben einige namhafte Abgänge zu verkraften.
Hier nun ein paar Vorberichte aus den Vereinen :


BGS Hardenberg-Pötter : „Alle Zeichen auf Angriff“
von Harald Erlbruch



Nach dem enttäuschenden Europa Cup in Neutraubling, welcher im vergangen Jahr eines der Ziele der 1. Mannschaft des BGS Hardenberg gewesen ist, will man im Jahr 2017 den nächsten Anlauf starten.
Dies wird ungleich schwerer, da der diesjährige Europa Cup im italienischen Algund auf Filz ausgetragen wird. Der "Heimbelag" der Seriensieger aus dem schwedischen Upsalla.
Bis zum Europa Cup ist es aber noch ein langer Weg. Ohne personelle Veränderung wird das Team in der Besetzung

Michael Koziol, Alexander Geist, Walter Erlbruch, Marco Templin, Martin Jecny, Karel Molnar, Harald Erlbruch

zunächst die erste kleine Hürde mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im bayerischen Murnau nehmen. Über die Spieltage in Magdeburg, Göttingen, Nümbrecht und Bad Münder sollte dieses erste Teilziel aber ohne größere Komplikationen gemeistert werden.
Der 24. Mannschaftsmeistertitel, welcher dann auch zum Europa Cup in Algund berechtigen würde, wird eine andere Hausnummer. Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass die Teams aus Mainz und Arheilgen immer näher an das Team aus Velbert heranrücken.
Zudem haben die beiden stärksten Konkurrenten auch personell aufgerüstet. Mit Omar Magi für Arheilgen und Reto Sommer für Mainz wird es sicher ein sehr "heißen Tanz" geben.
Die erste Einschätzung zur Form der "Company" wird es am 02.04.2017 geben. Dann startet die Bundesliga Nord Ihre Qualifikation in Magdeburg. Vom weiteren Weg werden wir dann berichten.


Niendorfer MC: "NMC first!!!"
von Florian Wietz

Der Niendorfer MC ist ein in Hamburg beheimateter Minigolfverein. Er ist gut. Sehr sehr gut. Sie werden ihn lieben. Keine Zweifel! Das Bundesliga-Team besteht aus sieben fantastischen Spielern. Keine mittelmäßigen Spieler. Sie sind alle Extraklasse. Glauben Sie mir! Kris Stille a.k.a. Krizz Silence - what a Name. What a man. Martin Stöckle a.k.a. the Stöckfather of Minigolf. Benjamin Güth a.k.a. Benny Good - Name says it all. Christoph Fischer a.k.a. Chris the big Fish - One of the greatest fishes in the lake. Believe me. Sebastian Peffer a.k.a. Buzz T. Pepper - this man is HOT! Stephan Behrens a.k.a. Steve the Bear - Legend from Chicago. Florian Wietz a.k.a. Weeds - King of the Kiez. Diese Crew mit ihren Mega Skills könnte nur von einer Mannschaft, bestehend aus Batman, Spiderman, Iron Man, Superman, Silver Surfer und Alf gestoppt werden. Und dann fehlt immer noch einer. From this day on it is gonna be Niendorf first, ok? Niendorf first! MAKE! NIENDORF! GREAT! AGAIN!


MGC Dormagen-Brechten I : "Let´s go Hardies ärgern..."
von Sebastian Heine

Nach der guten Leistung in der Nordstaffel 2016 wird unser Minimalziel sein, auch dieses Jahr wieder an den Hardis dran zu bleiben und an dem einen oder anderen Spieltag zu überraschen, um uns dadurch für die DM in Murnau zu qualifizieren. Das größere Ziel wird es sein, trotz des Abganges von Marcel Waleska, auf der DM konzentriert zu agieren und einen Treppchenplatz
gegen die Top Teams aus Hardenberg, Mainz und Arheilgen zu erspielen .


MGC Dormagen-Brechten II: Alles für den Klassenerhalt
von Oliver Wendling

Das Saisonziel Klassenerhalt wurde im letzten Jahr souverän erreicht. Überraschend war dabei, dass wir keinen einzigen Spieltag auf dem letzten Platz gelandet sind. Daran würden wir sehr gerne anknüpfen, was jedoch sehr schwierig wird. Denn mit dem Abgang von Marvin Neufeld zu seinem "Heimverein" HMC Büttgen fehlt uns in dieser Saison ein Leistungsträger, den man nicht so einfach ersetzen kann. Des Weiteren hat sich Martin Lanfer dazu entschlossen, in der kommenden Saison die dritte Mannschaft zu unterstützen. Die bewehrten Jungs Michael Vogt, Ralf Belz, Andreas Wittke, Oliver Wendling und Michael Neuland werden versuchen im Kollektiv diese Einbußen zu kompensieren, jedoch fehlt es quantitativ an Manpower. Es haben sich erfreulicherweise Spieler der 3. Mannschaft bereit erklärt, uns an den Spieltagen auszuhelfen.
Das diesjährige Saisonziel, der Klassenerhalt, wird deutlich schwerer zu erreichen sein, als in der letzten Saison. Denn mit den Aufsteigern aus Göttingen, die ein Heimspiel austragen dürfen, meldet sich eine sehr erfahrene und starke Truppe in Liga 1 zurück. Diese haben sich sogar gegenüber der letzten Saison, durch den Wechsel von Marcel Waleska von unseren Ersten, weiter verstärken können.
Mit dem Rücken zur Wand haben wir nichts zu verlieren und werden uns über jeden ergatterten Punkt freuen. Eventuell sind wir gerade auch dadurch sogar für die ein oder andere Überraschung gut. Zur Not muss die Relegation für den Ligaverbleib herhalten.


MGC Göttingen: Vier gewinnt?

Zum vierten Mal im neuen Jahrtausend nach 2002, 2008 und 2015 versuchen die MGC-Herren nun endlich die Eliteklasse nach dem Aufstieg zu halten. Das Fundament für das Ziel „Klassenerhalt“ sollen dabei drei Faktoren bilden.

1. Erfahrung: Mit mehr als 200 Jahren Minigolferfahrung müsste es doch mit dem Teufel zugehen, wenn man diese nicht gewinnbringend ausnutzen kann.

2. Heimspiel: Für das Heimrecht wird die altbekannte Grätzelstraße verlassen. Die neue Heimstätte befindet sich ebenfalls in Göttingen und liegt an den Schillerwiesen. Der angrenzende Park ist gut frequentiert und bietet somit eine gute Bühne, um Minigolf auf höchstem Niveau möglichst vielen Menschen in Göttingen zu präsentieren. Vielleicht fällt zudem die Punkteausbeute bei den Göttingern etwas höher aus als bei den letzten beiden Heimspielen im Oberhaus. Zumindest bei der Probe in der 2. Liga konnte man dort einen ungefährdeten Heimsieg einfahren. Am 30.04.2017 gilt’s für die Mannen um Urgestein Konni Jahr. Dann wird man sehen, ob man auf den Schillerwiesen wieder das erhoffte Erfolgsrezept und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gefunden hat.



3. Kaderbreite: Mit dem Comeback von Marcel Waleska bekommen die MGC-Herren eine willkommene Verstärkung von Ligakonkurrent MGC Dormagen-Brechten. Somit wächst der Kader auf 8 Spieler an. Ein Novum bei den Göttingern, da dies eine wesentliche Schwäche bei den letzten Auftritten in der 1. Bundesliga war. Zu häufig vielen gerade in den Erstligaspielzeiten Spieler aus. Teils war es fast eine Zitterpartie überhaupt 6 Spieler an den Start zu bringen. Diesmal sollten durchgängig immer mindestens 7 Spieler zu Verfügung stehen, wodurch sich im Training mehr Erkenntnisse generieren lassen. Auch die Qualität des Informationsflusses sowie die gegenseitige Unterstützung während des Wettkampfs dürften damit sichergestellt sein.

Alles in allem gehen die Herren des MGC Göttingen sehr optimistisch in die neue Saison, was das Ziel "Klassenerhalt" angeht. Nach dem vierten Spieltag wird man näheres wissen, ob es beim vierten Anlauf endlich gereicht hat. Marcel Waleska, Christian Roselieb, Henning Weißmann, Steven Böttcher, Lars Hasse, Peter Nowsky, Konrad Jahr und Uwe Tusch werden jedenfalls alles geben für die Mission "Klassenerhalt"!


Damen: Klein aber Fein!!!
Auch dieses Jahr sind wieder nur drei Damenteams in der 1.Bundesliga Nord vertreten. Es konnte leider wieder kein weiteres Damenteam zum Start in der Eliteklasse motiviert werden. Also bleibt es bei den altbekannten Teams vom MGC Göttingen, MGC Dormagen-Brechten und dem BGC Hannover.
So wird es keinen spannenden Kampf um die Quali zur Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Murnau geben. Um den Staffelsieg wird es aber deutlich kniffliger werden, als in der letzten Saison, da sich das Team vom MGC Dormagen-Brechten mit Anne Bollrich namhaft verstärkt hat, so haben die Göttinger Mädels dieses Jahr kein "Freilos". Für die Hannoveraner Damen wird es in erster Linie wieder um das Sammeln von Erfahrung gehen. Hier Berichte aus den Teams :
 

BGC Hannover: Engagiert und motiviert
In dieser Saison ist Barbara („Babs“) Weigang aus der Verbandliga-Mannschaft zum Damen-Team in die 1. Bundesliga gewechselt. Wir werden weiterhin engagiert, motiviert und mit viel Spaß die Punktspiele bestreiten und vermutlich aus sicherere Entfernung beobachten, ob die mit Anne verstärkte Mannschaft aus Dormagen, die Göttinger Vormachtstellung der letzten Jahre gefährden kann.




MGC Dormagen-Brechten/Damen: "Jetzt wird angegriffen"
von Oliver Wendling

Nachdem das Damenteam die 1. Bundesligasaison 2016 mit einigen Höhen und Tiefen absolviert hatte, musste auf der Kombi-DM in Wanne Eickel einiges an Lehrgeld gezahlt werden. Angetreten war man, um im ersten Jahr Erfahrungen zu sammeln. Das Abschneiden auf der DM war dann aber doch etwas enttäuschend. In der zweiten Jahreshälfte wurden deshalb erfolgreiche Kontakte zur Verstärkung des Teams für die neue Saison geknüpft. Verpflichtet werden konnte Anne Bollrich vom MGC Mainz. Sie soll mit Ihren Erfolgen aus der nahen Vergangenheit (mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei Welt- und Europameisterschaften) als aktuelle A-Kaderspielerin der allgemeinen Klasse für den nötigen Schub sorgen, die als fast übermächtig geltenden Damenteams aus Mainz und Göttingen das ein oder andere Mal zu ärgern. Das vorgegebene Ziel der Saison 2017 ist ein Treppchenplatz auf der Deutschen Meisterschaft in bayrischen Murnau.

Die Damen treten in folgender Besetzung an:

Susanne Bremicker, Maike Haupt, Anne Bollrich, Rebecca Hoch, Vanessa Peuker

Da das gesamte Team aus A-, B- und C-Kaderspielerinnen mit internationaler Erfahrung besteht, darf diesem Team einiges im Spieljahr 2017 zugetraut werden. Eröffnet wird die Saison 2017 am 02. April in Magdeburg auf Eternit. Das erste gemeinsame Training dort findet am 18. + 19. März statt.


Vom Damenteam des MGC Göttingen liegt leider bisher kein Saisonvorbericht vor!


Zusammengestellt von:
H. Bernd Bremer
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz