2. Bundesliga: Göttingen weiter dominierend!


2. Bundesliga Nord, Staffel I: Göttinger Team weiterhin dominierend!

von Simon Schneider

Der 4. Spieltag der 2.Bundesliga Nord I fand in Göttingen an den Schillerwiesen statt. Diese Anlage wurde in den letzten 40 Jahren nur für Publikum genutzt und wurde erst in diesem Jahr wieder turnierfähig gemacht. Bei einem Spieltag der niedersächsischen Seniorenrangliste konnten die ersten Erkenntnisse gesammelt werden.
Die Göttinger haben viel Geld in die Hand genommen und ganze Arbeit geleistet. Die Anlage ist jetzt in sehr gutem Zustand und einwandfrei spielbar.
Die anspruchsvolleren Bahnen sind die etwas unangenehme Schleife, die Doppelwelle will sehr genau angespielt werden und der Salto ist nur mit perfektem Balltempo assbar.
Am Ende der Runde muss die Passage aufgrund des schwachen Rücklaufs auf Vorlauf gespielt werden, was nicht ganz einfach ist. Hier sah man viele verschiedene Ball- und Schlagvarianten - ein Zeichen dafür, dass noch nichts so richtig optimal funktioniert hat.
Am Blitz als letzter Bahn wurde sehr viel experimentiert - letztendlich erwiesen sich sowohl der "Knackschlag" mit mg Solna als auch der etwas kuriose Kullerschlag mit einem Pinkydiver o.ä. als ziemlich assträchtig.

Das Wetter erwies sich im Vorfeld als recht nass, was das Training für die Auswärtigen immer wieder einschränkte. Am Spieltag gab es eine 40-minütige Regenunterbrechung, sodass die meisten eine Runde bei feuchten Bahnen absolvieren mussten. Der eigentlich sehr schöne Baumbestand sorgte dann noch für ergiebiges "Nachregnen". Zum Glück gab es an diesem Tag keine weiteren Schauer.

Neheim trat diesmal stark ersatzgeschwächt an. Tim Blöcker, Lukas Eisleben und René Springob fehlten. Dafür waren die Jugendliche Michaela Krane und der Schüler Robin Dickes am Start. Dennoch hatte Neheim diesmal nur einen Streicher, da man nur 7 Spieler aufbieten konnte.
In der ersten Runde setzte sich Göttingen I erwartungsgemäss mit einer starken 128er-Runde an die Spitze. Auf Platz 2 folgte etwas überraschend der Tabellenvorletzte aus Bottrop mit 138. Die übrigen Teams spielten Ergebnisse zwischen 141 und 144.

Im zweiten Durchgang zeigte die eigentliche Heimmannschaft Göttingen II die beste Leistung (126). Die Erstvertretung kam auf 132 Schläge. Bergisch Land (143) und Kerpen (145) spielten auf ihrem bisherigen Niveau weiter. Neheim (150) und Bottrop (155) fielen jetzt auf die letzten beiden Plätze zurück. In der dritten Runde musste der Neheimer Christian Jäink zu allem Überfluss auch noch mit Rückenproblemen aufgeben, so dass Neheim jetzt gar keinen Streicher mehr zur Verfügung hatte.
Göttingen I konnte seine Führung mit einer 130 ausbauen. Kerpen steigerte sich jetzt auf 137. Göttingen II, Neheim und Bergisch Land folgten mit 141 bzw. 142. Bottrop fiel mit einer 153 noch weiter zurück und die Hoffnung auf die ersten Auswärtspunkte schwand.

Göttingen I fuhr den Sieg mit einer weiteren 128 problemlos nach Hause. Eine starke Lesitung des Tabellenführers. Dahinter wurde es nochmal spannend. Göttingen II schwächelte, während sich die Kerpener noch weiter auf eine 134er-Runde steigern konnten. Damit hatten sie am Ende 13 Schläge aufgeholt und die Punkteteilung mit dem Heimteam erreicht.


Peter Nowsky vom MGC Göttingen I


Die Aufholjagd von Neheim gegen Bergisch Land um Platz 4 fiel aus. Mit einem guten Finish (22-21-21) zementierten die Velberter ihre 4 Punkte.
Am Ende spielte Bottrop zwar nochmal eine grüne Runde, es blieb aber wieder nur der letzte Platz.

Der Göttinger Konrad Jahr spielte sowohl die einzige 19 als auch das beste Tagesergebnis mit 83 Schlägen.
Abgesehen von der Punkteteilung zwischen Kerpen und Göttingen II war das Endklassement damit genauso wie am ersten Spieltag in Göttingen an der Grätzelstrasse. Die Göttinger haben ihren doppelten Heimvorteil fast perfekt genutzt.

In der Tabelle führt nach wie vor Göttingen I. Göttingen II und Kerpen liegen punktgleich dahinter.
Mit grossem Abstand folgen Neheim und dahinter die nun punktgleichen Bottroper und Bergisch Länder. Neheim kann allerdings beim nächsten  Spieltag auf eigener Anlage den Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen weiter vergrössern.

Ergebnis des 4. Spieltages in Göttingen (Hainholzweg):
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen I
518
21,58 10
2
BGSV Kerpen
557
23,21
7
2 1. MGC Göttingen II
557
23,21 7
4
BGV Bergisch Land
566
23,58 4
5
MSK Neheim-Hüsten
579 24,13 2
6
VfM Bottrop 592 24,67 0

Aktuelle Tabelle:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Göttingen I 2.146
23,84 34
2
1. MGC Göttingen II
2.237
24,68
26
3 BGSV Kerpen
2.239
24,88 26
4
MSK Neheim-Hüsten
2.287
25,41 14
5
VfM Bottrop
2.291 25,46 10
6
BGV Bergisch Land
2.298 25,53 10


2. Bundesliga Nord, Staffel II: Tempelhof auch in Reinickendorf nicht zu stoppen!
von Stefan Deider

Diesmal trafen sich die Teams aus Tempelhof, Kiel, Cuxhaven auf der Anlage der gastgebenden Reinickendorfer im Märkischen Viertel in Berlin. Bei schönem Wetter wurden die 4 Turnierrunden zügig absolviert. Den besten Start erwischte die Heimmannschaft vom Reinickendorfer MGC mit einer 130er-Auftaktrunde, dicht gefolgt vom Staffelfavoriten des TMV, der es auf 134 Schläge brachte. Die Kieler, die bereits zum 2. Mal Gast auf der Anlage waren, lagen mit 139 Schlägen noch vor den Cuxhavenern (149).

In der zweiten Runde drehte der TMV deutlich auf und spielte den besten Tagesdurchgang mit beachtlichen 122 Schlägen (Mannschaftsschnitt von 20,33), während sich die anderen Teams eher im Bereich am Ende der 130 aufhielten. Auch im dritten Durchgang baute der TMV weiter seinen Vorsprung aus. Erneut mit 129 wieder ca. 10 Schlag besser als die Konkurrenz.

Im vierten Durchgang kamen dann die Hausherren und die Kieler noch einmal auf konnten aber den ungefährdeten Sieg des TMV nicht mehr verhindern, da die Sportfreunde aus Tempelhof weiterhin auf hohem Niveau spielten.

Durch den zweiten Platz der Reinickendorfer Heimmannschaft vor Olympia Kiel ist dem Tempelhofer MV der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Beste Runde:
Marco Henning (TMV), Jörg Tetzlaff (Reinickendorfer MGC) - 18 Schläge

Bestes Ergebnis:
Andrea Reinicke (Cuxhaven) - 82 Schläge

Ergebnis des 4. Spieltages in Berlin-Märkisches Viertel:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
Tempelhofer MV 65 Berlin
512
21,33 6
2
Reinickendorfer MGC
536 22,33 4
3
MGC Olympia Kiel
547 22,79 2
4
MC "Möve" Cuxhaven-Sahlenburg
562 23,42 0

Aktuelle Tabelle:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
Tempelhofer MV 65 Berlin
2.497
26,01 22
2
MGC Olympia Kiel
2.625 27,34 14
3
Reinickendorfer MGC
2.644 27,54 12
4
MC "Möve" Cuxhaven-Sahlenburg
2.748 28,63 0


2. Bundesliga Süd, Staffel I: MC Schriesheim mit beachtlichem Heimerfolg!

Filzgolf, durchaus ein Spielsystem, das nicht jedem Minigolfer liegt. Der MC Schriesheim zeigte bereits in der Vergangenheit seine stärke auf der heimischen Filzgolfanlage und nutzte den Heimvorteil oft aus. Jedoch hat der Aufsteiger in der 2. Bundesliga einen schweren Stand, auch auf dem System Filzgolf, denn die Teams des MGC Ludwigshafen und des MGC Mainz II können auf diesem System mehr Erfahrung aufweisen, als die bisherigen Teams aus der Regional-/3. Bundesliga.


Michael Ritschel vom Heimteam des MC Schriesheim - Foto: MC Schriesheim


Umso erfreulicher, dass sich die Heimmannschaft von der starken Konkurrenz nicht zu beeidrucken lassen schien. Mit einer guten Auftaktrunde (194) und der anschließenden besten Tagesrunde (176) legte das Team von der Bergstraße den Grundstein für einen in  dieser Höhe nicht erwarteten Heimerfolg. Ganze 30 Schläge Vorsprung brachten die Schriesheimer zwischen sich und die zweitplatzierten Mainzer. Der MGC putter Künzell, nach dem Heimsieg an Spieltag 3 hochmotivert, spielte lange Zeit vorne mit, hatte den zweiten Platz fast schon sicher, "verpatzte" aber die Schlussrunde (211) und konnte am Ende froh sein, dass nicht auch noch der MGC Ludwigshafen vorbeizog. Einen Schlag konnten die Hessen vor Ludwigshafen retten. Der MGC Mannheim belegte Rang 5.

Ergebnis des 4. Spieltages in Schriesheim:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
MC Schriesheim
746 31,1
8
2
1. MGC Mainz II
776
32,2 6
3 MGC putter Künzell
780 32,5 4
4
1. MGC Ludwigshafen
781 32,5 2
5
1. MGC Mannheim
807 33,6 0

Aktuelle Tabelle:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
1. MGC Mainz II 2.222 26,45
22
1
1. MGC Ludwigshafen
2.227
26,51 18
3 MGC putter Künzell
2.239 26,65 18
4
1. MGC Mannheim
2.289 27,25 12
5
MC Schriesheim
2.255 26,85 10


2. Bundesliga Süd, Staffel II: Ingolstadt stürmt an die Tabellenspitze

Der 3. Spieltag der Staffel II am 19.06.2016 fand auf der Miniaturgolfanlage in Höchberg statt. Es war ein äußerst spannender Wettbewerb, der die Tabellenkonstellation der Liga durcheinanderwirbeln sollte. Der "Geheimtipp" der Saison, der BGC Neutraubling konnte an den ersten beiden Spieltagen überzeugen, übernahm nach dem Heimspiel auf der Neutraublinger Miniaturgolfanlage auch die Tabellenführung.

Beim Spieltag in Höchberg konnte das Team jedoch nicht an die Leistung anknüpfen, spielte zwar ein ordentliches Ergebnis, kam jedoch nur auf dem 4. Tagesplatz ein. Das bedeutete den Verlust der Tabellenführung, aber nicht nur das. Der OMGC Ingolstadt, diesmal wieder mit Frederick Mießner, sorgte im Herzschlagfinale gegen den BGC Heilbronn für den Tagessieg, konnte sich somit am BGC vorbeispielen. Das Heimteam der TG Höchberg lag , nur knappe 5 Schläge hinter Platz 2, am Ende des Tages auf dem dritten Rang, und konnte sich damit vom Tabellenende befreien. Durch den etwas größeren Rückstand von 13 Schlägen auf Heilbronn verlor Neutraubling also schließlich auch den zweiten Tabellenplatz, liegt nun mit einem Schlag Rückstand bei gleicher Punktzahl auf Rang 3.

Beide BGC-Teams rangieren dabei mit der besseren Schlagzahl nur 2 Punkte hinter dem OMGC Ingolstadt. Für den nächsten Spieltag ist also Spannnung garantiert. Je nach Ausgang beim 4. Spieltag in Ingolstadt, könnte die Tabelle wieder komplett neu geordnet werden. Die Ingolstädter werden da jedoch etwas dagegen haben und werden versuchen ihren Heimvorteil zu nutzen, um vielleicht bereits die Vorentscheidung um den Staffelsieg zu erzwingen.

Ergebnis des 3. Spieltages in Höchberg:
Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
OMGC Ingolstadt
534 22,25 8
2
BGC Heilbronn
535 22,29 6
3 TG Höchberg
540 22,50 4
4
BGC Neutraubling
548 22,83 2
5
MSK Olching II
577 24,04 0

Aktuelle Tabelle:

Platz Verein Schläge Schnitt Punkte
1
OMGC Ingolstadt
1.696 23,56 18
2
BGC Heilbronn
1.692 23,50 16
3 BGC Neutraubling
1.693 23,51 16
4
TG Höchberg
1.787 24,82 6
5
MSK Olching II
1.796 24,94 4


Zusammengestellt von:
H. Bernd Bremer
Achim Braungart Zink
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV


» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz