1. Bundesliga Nord: Favoritensiege in Kerpen

Endlich ist der 1. Spieltag der Bundesligasaison 2016 Geschichte. Am Sonntag trafen sich die 5 Herren- und die 3 Damenmannschaften in Kerpen-Türnich auf der Minaturgolfanlage des heimischen BGSV Kerpen.
Die Wetterprognose mit kaltem Schauerwetter war eher suboptimal, doch es konnte pünktlich um 09:00 Uhr gestartet werden und letztendlich blieb es den ganzen Spieltag trocken. So konnte man auf Top-Ergebnisse hoffen, die auch nicht lange auf sich warten ließen.

Der Weltranglistenerste Alexander Geist von der "Company" des BGS Hardenberg-Pötter erspielte sich direkt in Runde 1 die perfekte Minigolfrunde. Im Laufe des Tages sollten noch einige weitere 18er-Runden gespielt werden.
Die Seriensieger aus Velbert-Neviges legten direkt mit einer 123er-Mannschaftsrunde ein gutes Ergebnis vor und konnten zum Schluss einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg feiern. Neuzugang Martin Jecny aus Tschechien zeigte mit einer 80 auf 4 Runden direkt, was er für eine große Verstärkung für die "Company" werden kann.


Sieger des 1. Spieltages bei den Herrenmannschaften: BGS Hardenberg-Pötter

Mit nur 8 Schlägen hinter Hardenberg folgte die Erstvertretung des MGC Dormagen-Brechten, deren Königstransfer, Sebastian "Brezel" Heine, mit ebenfalls einer 80 eine Duftmarke setzten konnte. Der Niederländer in den Dormagener Reihen, Alex Jasper unterbot diese Top-Leistung mit einer 79 sogar noch.
Aber selbst das war noch nicht das Bestergebnis. Dieses erzielte Senioren-Europameister Michael Neuland mit einer 78. Damit bewahrheitete sich die Prognose, dass sich die Dormagener Zweitvertretung unter seiner Führung in der Liga behaupten kann. Der Aufsteiger setze sich mit einem denkbaren knappen Vorsprung von nur einem Schlag auf den dritten Platz vor den Hamburger Jungs vom Niendorfer MC, bei denen leider nur Florian Wietz und Stephan Behrens Normalform bewiesen, durch.
Der 1. MSC Wesel konnte am 1.Spieltag leider überhaupt nicht überzeugen und wechselte schon in der 1. Runde nach Bahn 6. Alleine Neuzugang Markus Büdenbender (81) konnte zusammen mit Youngster Christian Zielaff (85) eine gute Form aufweisen. So wird es schwer die Klasse zu halten.

Bei den Damen ist eigentlich schon nach diesem Wochenende alles klar. Die durchweg mit Topspielerinnen gespickten Göttingerinnen gewannen mit 17 Schlägen Vorsprung auf die Damenmannschaft des MGC Dormagen-Brechten.
Bianca Zodrow (85), Nicole Birkelbach (86) und Jasmin Ehm (86) dominierten von der ersten bis zur letzten Runde den gesamten Spieltag.


Strahlende Siegerinnen: Die Damen des MGC Göttingen

Die zweitplatzierten Dormagenerinnen unterstrichen, dass auch "viel Jugend" in der 1. Bundesliga funktioniert. Die Hackenbroicher "Rasselbande",  angeführt von der erfahrenen und sehr ruhigen Susanne Bremicker, überraschte mit einem Mannschaftsschnitt von 22,8 und deklassierte, trotz einer "Glocke" am Rohr von Vanessa Peuker, die Spielerinnen vom BGC Hannover.
Bei den Hannoveranerinnen zeigte sich sofort, dass die erfahrene Monika Erlbruch als Neuzugang noch sehr wertvoll werden kann, mit einer 96 spielte das beste BGC-Ergebnis. Leider musste "Küken" Peggy Kuhlmann mit einer 111 eine Lehrstunde einstecken.

Der nächste Spieltag findet am 22.05.2016 in Dormagen-Hackenbroich statt. Dort stehen die Zeichen auf Angriff der Dormagener Teams, denn auf der Heimanlage des MGC kann nur eine Top-Leistung einen Sieg der Heimmannschaften verhindern.

H. Bernd Bremer
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV



» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz