Doppelter Triumph beim U23-Nationencup



Wenn das Ergebnis dieses U23-Nationencups im Sommer bei der Jugend-WM wiederholt werden kann, gibt es sicherlich keine Klagen: Die deutschen Teams dominierten das Aufeinandertreffen in Bischofshofen von Anfang bis Ende.

Bereits am Dienstag waren die acht Spielerinnen nebst drei Betreuern angereist um das Maximum an Erkenntnissen von diesem Vorbereitungswettkampf mitzunehmen. Trotz der neuen Ausschreibung als U23-Turnier hatte Jugendbundestrainer Rainer Hess sich im Hinblick auf den 10.-13. August nach Rücksprache mit Bundestrainer Michael Koziol für eine reine Jugendbesetzung entschieden. Chef de Mission Philipp Lewin wurde unterstützt von Marius Benkert und Marc-Dominic Klemm.

Während die Sonne an den ersten Trainingstagen durch Anwesenheit glänzte und perfekte sommerliche Bedingungen zauberte, stand das Turnier wettertechnisch stets auf der Kante. Immer wieder musste wegen Regens und Windes unterbrochen werden. Mit Hilfe vom Massenstarts und Zelten konnten glücklicherweise doch noch elf Runden an den zwei Tagen gespielt werden.

Deutschland 1 landete in Gruppe A einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Das Team gewann jede der sieben Vorrunden und sammelte so 42 Punkte. Österreich 1 auf dem zweiten Rang brachte es lediglich auf 19. Deutschland 2, das nur zwei Gegner in Gruppe B hatte, gewann mit 23 Punkten. Dies bedeutete einen Vier-Punkte-Vorsprung auf Tschechien.

   

Im Halbfinale hatte keine unserer beiden Auswahlen Probleme. Team 1 fertigte Tschechien  mit 166:183 Schlägen ab und Team 2 konnte sogar satte 29 Schläge zwischen sich und Österreich 1 bringen (165:194): Das - aus deutscher Sicht - Traumfinale war damit erreicht und hier ging es sehr knapp zur Sache.

Deutschland 2 beendete den Betondurchgang mit drei Schlagen Vorsprung und konnte das auf Miniaturgolf zunächst auch halten. Langsam kam Team 1 heran und bei nur noch insgesamt sechs zu spielenden schaffte es den Ausgleich. Es sah alles nach einem Stechen aus, aber Team 1 zog durch und konnte Team 2 um zwei Schläge distanzieren. Deutschland 1 gewinnt den U23-Nationencup 2016!

Ergebnisse:
Teams:
1. Deutschland 1 (Jean-Pierre Bonacker, Sarah Schumacher, Johannes Lieber, Manuel Szablikowski)
2. Deutschland 2 (Daniel Bärsch, Tobias Richter, Patricia Gras, Tristan Kleiner)
3. Tschechien
4. Österreich 1
5. Lettland
6. Schweden
7. Österreich 3
8. Österreich 2

Einzel (28):
1. Manuel Szablikowski - 304
1. Ondrej Skaloud CZE - 304
3. Johannes Lieber - 309
4. Tristan Kleiner - 310
5. Jean-Pierre Bonacker - 316
6. Patricia Gras - 317
7. Florian Haberl AUT - 318
8. Thomas Lottermoser AUT - 318
9. Daniel Bärsch - 328
10. Sarah Schumacher - 334
13. Tobias Richter - 344

Ein ausführlicher Bericht folgt im kommenden Minigolf-Magazin 2/2016.

Tobias Heintze
Team Öffentlichkeitsarbeit im DMV



» Zurück
     (c) HOCHVIER, SEMUTEC und DMV | Impressum | Datenschutz